Bouleforum.de  

Zurück   Bouleforum.de > Boule-Themen > Verbände und Verbandspolitik

Verbände und Verbandspolitik Diskussionen rund um den DPV und seine Landesverbände und deren Politik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.02.2013   #21
GerhardB.
Milieu
 
Registriert seit: 11.11.2008
Alter: 60
Beiträge: 49
Danke verteilt: 1
24 Danke erhalten in 15 Beiträgen
GerhardB. wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Bis hierhin und jetzt weiter ...

Zitat:
Zitat von Boulio Beitrag anzeigen
Wenn die Reihenfolge der TOP wie in der Einladung eingehalten wird, erfolgt bei TOP8 je nach Mehrheit die Wahl von Blumenröther oder Beikirch zum Präsidenten. Bei der Abstimmung unter TOP 20 über §18 der Satzung wird sich dann ja wohl ebenfalls wieder eine Mehrheitsentscheidung im Sinne des neu gewählten Präsidenten ergeben. Alles andere wäre inkonsequent und kontraproduktiv, denn dann würde man entweder Blumenröther zwingen, mit Vizepräsis zusammenzuarbeiten, die er gar nicht haben will oder man würde Roderig erst wählen und ihm dann per Beschluß gleich wieder den Boden unter den Füßen wegziehen. Ich traue den Delegierten zu, bei ihrer Entscheidung sich dieser Sachlage bewußt zu sein.
Hallo,

nein, das Szenario das Christoph gewählt und er dann zum Beauftragten degradiert würde kann nicht eintreten. Denn die Satzung ist ja nicht gültig, das wird sie erst, wenn sie beim Registergericht eingereicht, geprüft und für gut befunden wurde. Und selbst dann wäre er immer noch für 4 Jahre als Vize Kommunikation gewählt. Die Satzung würde erst bei der nächsten Wahl greifen oder einer eventuell notwendigen Nachwahl im Falle eines Rücktrittes. Um ihn zum Beauftragten zu machen, müsste wer selbst zurück treten oder aber der nächste Verbandstag müsste ihn abwählen.

Grüße

Gerhard
GerhardB. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2013   #22
fragenspiel
Weltmeister
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 556
Danke verteilt: 197
350 Danke erhalten in 178 Beiträgen
fragenspiel ist ein wunderbarer Anblickfragenspiel ist ein wunderbarer Anblickfragenspiel ist ein wunderbarer Anblickfragenspiel ist ein wunderbarer Anblickfragenspiel ist ein wunderbarer Anblickfragenspiel ist ein wunderbarer Anblickfragenspiel ist ein wunderbarer Anblick
Standard AW: Bis hierhin und jetzt weiter ...

Zitat:
Schon ist im Lager des Berliner Gegenkandidaten von Erpressung die Rede. Die Chancen, im März ein neues, breit getragenes DPV-Präsidium zu installieren, erscheinen aktuell geringer denn je. Gefragt ist jetzt Klaus Eschbach. Wer außer ihm hätte die Autorität, alle Beteiligten noch vor dem Verbandstag an einem runden Tisch zu versammeln und einen Ausweg aus der verfahrenen Situation zu weisen? (Ulli Brülls)
22.02.2013
Dazu eine Stimme aus Baden-Württemberg: "Dass Blumenröther jetzt das Know-how seiner bezahlten und vertraglich gebundenen Tätigkeit mit der Wahl in ein Ehrenamt in Verbindung bringt, zeigt einmal mehr die Probleme der bestehenden Personalunion auf. Den Mitgliedern des DPV im Falle einer Wahl des Mitbewerbers - immerhin langjähriger Präsident eines Landes*verbandes - vorab schon die sofortige Kündigung der bezahlten Tätigkeit anzudrohen zeugt nicht gerade von einem angemessenen Demokratieverständnis einer "Wahl" und der gebotenen Loyalität eines bezahlten Mitarbeiters. So wird dies nicht nur im Lager der Berliner Gegenkandidaten als Erpressung gesehen werden können." (23.02.)
http://www.ptank.de/
Hallo

Zunächst jedoch folgendes: Mich freut das U.B wieder „on Bord“ ist und sich jetzt wieder mit zwei LL schreibt. Ich dachte schon……….. er wäre über das eine L gestolpert .
Die ganze „Lager“ Geschichte ist halt eher ein bisschen U.B.-Bild-Z-sprache wozu? Lager & Lagerfeld? Mei. Rasende Sportreporter berichten über den Wahl -und Ergebnis -Sport? so über Petanque-Leiden und Weltpetanqueuntergang etwa. am Beispiel DPV. Pardon U.B:-)

Ich meine, entweder die einigen sich am „Lagerfeuer“, oder das Feuer wird bald ausgehen. Das Geldfeuer der Solidarität. Wer da jedoch Biedermann und Brandstifter wäre, sind diejenigen welche den Verband bedroht sehen angeblich – ja wegen angeblich was? wegen“ Kontinuität-Verlust“ wegen „ehrenamtlichen Engagements, Wegfall
Das liest sich so
wir, über den Verbandstag 2013 hinaus, amtierende Mitglieder des DPV Präsidiums, können uns eine Weiterarbeit im Sinne der von Martin Beikirch angestrebten Zusammensetzung nicht vorstellen. Wir sind der Meinung, dass der sofortige Wegfall von Peter Blumenröther ehrenamtlichen Engagements, verbunden mit einer kompletten Reduktion auf seine bezahlten Stunden als Generalsekretär, vom Präsidium nicht zu kompensieren ist

was ist das denn? nichts anderes als Angstmache, besser den sich Bewerbenden schon im Vorhinein die mögliche Zusammenarbeit aufkündigen wollen und das
nur weil sich endlich mal zwei Nasen- von außerhalb der Verbandsnomenklatura zur Wahlstellen.
Und das nur weil, huch da draußen sind „zwei weiße Gazellennigger“, die wollen bei uns mitmachen? Das geht natürlich nicht !!! Nein. Wir sind ja hier nicht im Zoo bei uns „hersxxxxht“ ja wer? „Der Generalsekretär und Sportsystematik“ so ungefähr! Niemand zwingt den Vize Finanzen vom Amt zurück zutreten. Keine Rede davon .Was also hat er nur und die Mit-ängstlichen ?
Wer, wenn nicht das Präsidium hat den neuen Kandidaten für Finanzen beigebracht. Wer will da wen fallen lassen . ??? Zu allererst muss sich der Vize Finanzen schon aus menschlichen Gründen, sofern ihm diese bei seinem ehrenamtlichen Engagement nicht vollkommen abhanden gekommen sind gegenüber dem Bewerber H.Lohß für sein „Finanzamt“ klipp und klar erklären
So sollte es laufen. Doch mitnichten.
Klar jeder mögliche Neuankömmling, selbst im Zugabteil wird zunächst ablehnend angeschaut, bis der nächste kommt, doch so ein lachhaftes Verhalten –Vertrauensentzug- ein „noch“ Sekretär entzieht einem „möglichen zukünftigen Präsidenten“ sein Vertrauen. Was ist das denn für eine Farce?

Ich z.B. finde meine Lizenz schon lange nicht mehr und wozu eigentlich diese suchen? Neue Marken klebe ich keine ein. Das Geld kann der Verband gerne haben. Ich hoffe nur, dass die Leute dort oben so die LV-Fürsten sich besinnen und neue Leute ranlassen. Bevor die Leute an der Basis mit dem Geldbeutel abstimmen!
Übrigens der Vizepräsident Finanzen ist ja weiter im Amt und keines Falls bisher zurückgetreten. Dies nur nebenbei. Hierzu müsste er erst einmal Farbe bekennen. Oder will er anderen möglichen Nachfolgern -Bewerbern auch hier das Vertrauen entziehen? Quasi durch aussitzen? Oder Oder Oder?

Bis dahin, und auch danach jedoch, sollte der ach so vertrauensvolle VizeFinanzen- erklären -und zwar- wie z.B. welche unterschiedlichen Geld-Rücklagen in seinem Amt gebildet wurden.(aufgeteilt in freie und zweckgebundene Rücklagen)
Hier meine Wette, wenn ich Zugang zu der Bilanz des DPV hätte, würde ich wetten …dass sich die Bilanz des vertrauensvollen Vize- Finanzen über die Aufteilung der Rücklagen ausschweigt.

So entsteht Vertrauen Herr Vizepräsident -Finanzen oder auch nicht!

fragenspiel





Geändert von fragenspiel (24.02.2013 um 20:24 Uhr)
fragenspiel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2013   #23
si0397
Turniersieger
 
Registriert seit: 25.12.2011
Ort: Essen
Alter: 49
Beiträge: 184
Danke verteilt: 261
118 Danke erhalten in 67 Beiträgen
si0397 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäresi0397 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäresi0397 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard AW: Bis hierhin und jetzt weiter ...

Mahlzeit

Generalsekretär ist doch kein Wahlamt, sondern eine bezahlte Arbeitsstelle, oder?

Also soll der Generalsekretär nach einer Neuwahl entweder seinen Vertrag erfüllen oder _fristgerecht_ kündigen. Wenn er in letzterem Fall nicht bereit ist seinen Nachfolger ordentlich einzuarbeiten, dann ist er eh keiner weiteren Erwähnung würdig!

Das bei einem Personalwechsel im Vorstand immer Know-how verloren geht versteht sich von selbst, hat aber meines Wissens nach noch keinen Sportverband in den Ruin getrieben. Es sollten die bisherigen Amtsträger auch ein Interesse daran haben die Nachfolger einzuführen und ihr Know-how zu teilen. Von den Nachfolgern verlangt das natürlich eine solide Einarbeitung in Strukturen und Aufgaben.

Die Panikmache des aktuellen Vorstandes verstehe ich aufgrund dessen nicht, es scheint mir eher Angst davor zu sein, dass man das kuschelige Bettchen lüften muss. Und frischen Wind kann man auch als Zugluft empfinden.

Letztlich kenne ich keinen der Beteiligten persönlich, der aktuelle Vorstand scheint mir aber gerade einen schlechten Stil zu pflegen.

Hoffen wir auf Besserung!

si0397
si0397 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2013   #24
GerhardB.
Milieu
 
Registriert seit: 11.11.2008
Alter: 60
Beiträge: 49
Danke verteilt: 1
24 Danke erhalten in 15 Beiträgen
GerhardB. wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Bis hierhin und jetzt weiter ...

Zitat:
Zitat von fragenspiel Beitrag anzeigen
Hallo

Wer, wenn nicht das Präsidium hat den neuen Kandidaten für Finanzen beigebracht. Wer will da wen fallen lassen . ??? Zu allererst muss sich der Vize Finanzen schon aus menschlichen Gründen, sofern ihm diese bei seinem ehrenamtlichen Engagement nicht vollkommen abhanden gekommen sind gegenüber dem Bewerber H.Lohß für sein „Finanzamt“ klipp und klar erklären
So sollte es laufen. Doch mitnichten.
Klar jeder mögliche Neuankömmling, selbst im Zugabteil wird zunächst ablehnend angeschaut, bis der nächste kommt, doch so ein lachhaftes Verhalten –Vertrauensentzug- ein „noch“ Sekretär entzieht einem „möglichen zukünftigen Präsidenten“ sein Vertrauen. Was ist das denn für eine Farce?

Ich z.B. finde meine Lizenz schon lange nicht mehr und wozu eigentlich diese suchen? Neue Marken klebe ich keine ein. Das Geld kann der Verband gerne haben. Ich hoffe nur, dass die Leute dort oben so die LV-Fürsten sich besinnen und neue Leute ranlassen. Bevor die Leute an der Basis mit dem Geldbeutel abstimmen!
Übrigens der Vizepräsident Finanzen ist ja weiter im Amt und keines Falls bisher zurückgetreten. Dies nur nebenbei. Hier zu müsste er erst einmal Farbe bekennen. Oder will er anderen möglichen Nachfolgern -Bewerbern auch hier das Vertrauen entziehen? Quasi durch aussitzen? Oder Oder Oder?

Bis dahin, und auch danach jedoch, sollte der ach so vertrauensvolle VizeFinanzen- erklären -und zwar- wie z.B. welche unterschiedlichen Geld-Rücklagen in seinem Amt gebildet wurden.(aufgeteilt in freie und zweckgebundene Rücklagen)
Hier meine Wette, wenn ich Zugang zu der Bilanz des DPV hätte, würde ich wetten …dass sich die Bilanz des vertrauensvollen Vize- Finanzen über die Aufteilung der Rücklagen ausschweigt.

So entsteht Vertrauen Herr Vizepräsident -Finanzen oder auch nicht!

fragenspiel




Hallo,

soweit ich weiß hat der Generalsekretär einen Honorarvertrag, d.h. er erbringt eine bestimmte Leistung (Stunden i.d.R.) und rechnet dafür ein bestimmtes Honorar ab. Ich hoffe doch sehr das dieser Honorarvertrag auch eine Kündigungsfrist beinhaltet, sonst könnte es geschehen das man in den sprichwörtlichen Ofen blickt, und keine geregelte Übergabe erfolgen kann. Die Frage einer Übergabe bei einem Ehrenamt kann man nur von der moralischen Sicht her betrachten. Es gibt keinen Anspruch darauf (bis auch die Übergabe von Unterlagen, Daten etc. pp.).

In der Frage ob ein Generalsekretär weiter arbeitet, wenn er denn als Präsidentschaftskandidat unterliegt handelt es sich eindeutig um eine Frage des Gesichts- / Ansehensverlustes. Oh Gott, wie soll ich den anderen denn noch in die Augen sehen, ja, wo sie doch wissen ich bin unterlegen!
Frage, wo findet man sein Gesicht wieder wenn man es verloren hat? Gibt es dafür ein Fundbüro?

Bei den freien Rücklagen kann man gut abschätzen wie viel das insgesamt sein gut, aber eben nicht mehr. Der DPV hat keine nennenswerte Vermögensverwaltung, eben nur Zinsen. Auf diese Zinsen kann ein Drittel in die freie Rücklagen gehen. Also bei den heutigen Zinsen ist das ein 3-stelliger Betrag im unteren Bereich, sagen wir mal € 330,-. Dann sind noch 10 % der zeitnah zu verwendenden Mittel möglich. Sagen wir mal:

14000 Lizenzspieler
und
3000 Nichtlizenzspieler

Dann sind das (14000 * € 12,- + 3000 * € 6,-) + € 300,- = € 18.900. Mehr geht nicht in die freie Rücklage.
Alle anderen Rücklagen müssen zweckgebunden sein. Mir hat ein Vögelchen gezwitschert, dass die Finanzämter in Zukunft stärker darauf achten sollen. Also ausgepasst mit der Gemeinnützigkeit. Wer 20 Jahre zweckgebundene Rücklagen für die Sanierung des Vereinsheim bildet, der könnte irgendwann Schwierigkeiten bekommen.

Grüße

Gerhard
GerhardB. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2013   #25
GerhardB.
Milieu
 
Registriert seit: 11.11.2008
Alter: 60
Beiträge: 49
Danke verteilt: 1
24 Danke erhalten in 15 Beiträgen
GerhardB. wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Bis hierhin und jetzt weiter ...

Zitat:
Zitat von fragenspiel Beitrag anzeigen
Hallo

Hier meine Wette, wenn ich Zugang zu der Bilanz des DPV hätte, würde ich wetten …dass sich die Bilanz des vertrauensvollen Vize- Finanzen über die Aufteilung der Rücklagen ausschweigt.
fragenspiel




Hallo,

noch was, für Rücklagen müssen Vorstands- bzw. Präsidiumsbeschlüsse gemacht werden. Man kann nicht einfach Geld, welches am Ende des Jahres übrig bleibt nehmen und einer Rücklage zu führen.

Grüße

Gerhard
GerhardB. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2013   #26
fragenspiel
Weltmeister
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 556
Danke verteilt: 197
350 Danke erhalten in 178 Beiträgen
fragenspiel ist ein wunderbarer Anblickfragenspiel ist ein wunderbarer Anblickfragenspiel ist ein wunderbarer Anblickfragenspiel ist ein wunderbarer Anblickfragenspiel ist ein wunderbarer Anblickfragenspiel ist ein wunderbarer Anblickfragenspiel ist ein wunderbarer Anblick
Standard AW: Bis hierhin und jetzt weiter ...

Zitat:
Zitat von si0397 Beitrag anzeigen
Mahlzeit

Generalsekretär ist doch kein Wahlamt, sondern eine bezahlte Arbeitsstelle, oder?

Also soll der Generalsekretär nach einer Neuwahl entweder seinen Vertrag erfüllen oder _fristgerecht_ kündigen. Wenn er in letzterem Fall nicht bereit ist seinen Nachfolger ordentlich einzuarbeiten, dann ist er eh keiner weiteren Erwähnung würdig!

Das bei einem Personalwechsel im Vorstand immer Know-how verloren geht versteht sich von selbst, hat aber meines Wissens nach noch keinen Sportverband in den Ruin getrieben. Es sollten die bisherigen Amtsträger auch ein Interesse daran haben die Nachfolger einzuführen und ihr Know-how zu teilen. Von den Nachfolgern verlangt das natürlich eine solide Einarbeitung in Strukturen und Aufgaben.

Die Panikmache des aktuellen Vorstandes verstehe ich aufgrund dessen nicht, es scheint mir eher Angst davor zu sein, dass man das kuschelige Bettchen lüften muss. Und frischen Wind kann man auch als Zugluft empfinden.

Letztlich kenne ich keinen der Beteiligten persönlich, der aktuelle Vorstand scheint mir aber gerade einen schlechten Stil zu pflegen.

Hoffen wir auf Besserung!

si0397
Hi si O397

Deinem Beitrag kann ich nur beipflichten! besonders, wenn man diese ganze "Geschachere um Vorstandsposten"
z.B. aus dem Hauptausschuss vom Okt12 kennt. interessant ist wie der Generalsekretär dort als Protokollverfasser von sich selbst in der 3.Person spricht.

Doch lesen wir zunächst was das Protokoll der Ha vom OKt 12 sagt:

Zitat:
Personalsituation – Ämterbesetzung DPV Präsidium VT 2013
9.1 Personalsituation
Der Präsident Klaus Eschbach wird zum Ende seiner Amtsperiode im März 2013 aus
dem Amt scheiden.
Der Vizepräsident Kommunikation Lutz-Rüdiger Busse hat erklärt, nicht wieder zu
kandidieren.
Der Vizepräsident Lehr- und Trainerwesen wird aufgrund einer schweren Erkrankung
auf dem VT 2013 seinen Rücktritt erklären.
9.2 Kandidaturen
Peter Blumenröther wird für das Amt des Präsidenten kandidieren.
Für die Ämter der Vizepräsidenten (Finanzen, Kommunikation, Lehr- und
Trainerwesen) liegen keine konkreten Bewerbungen vor, es werden jedoch seitens
des Präsidiums ernste Gespräche mit potenziellen Kandidaten geführt, deren
namentliche Nennung jetzt noch nicht möglich ist.
Vorschläge aus den Landesfachverbänden liegen nicht vor.
9.3 Aussprache
Die Bereitschaft von Blumenröther wird zunächst allgemein begrüßt. Es folgt jedoch
eine längere Aussprache bezüglich einer Personalunion mit dem Amt des DPV -
Generalsekretärs.
Grundsätzliche Bedenken hierzu werden von Martin Beikirch, Andreas Creutzberg
und Wilfried Falke vorgebracht. Weitere Redner haben ebenfalls Bedenken gegen
eine Personalunion, können sich aber vorstellen, es zunächst dabei zu belassen.
Michael Fey und Bernd Meyer-Kirschner unterstützen die Kandidatur auch in
Personalunion ausdrücklich.
Klaus Eschbach sieht eine Personalunion des Generalsekretärs mit dem Amt des
Präsidenten inhaltlich als gegebener als mit dem Amt des Vizepräsident Finanzen.
Peter Blumenröther hält eine Trennung von ehrenamtlicher und bezahlter Tätigkeit im
Bereich des DPV Präsidiums für grundsätzlich sinnvoll. Idealerweise kann ein
ehrenamtliches Präsidium auf einen Stab bezahlter Kräfte zugreifen.
Er erklärt, dass er auch kandidiert, wenn er nicht Generalsekretär bleiben kann.
Er möchte jedoch zunächst in der Doppelfunktion starten und so den anstehenden
Personalwechsel 2013 nicht auch noch mit der Suche und Einarbeitung eines neuen
Generalsekretärs belasten.
Jens-Christian Beck hält die Ämtertrennung für notwendig, kann sich aber für eine
Übergangszeit eine Personalunion vorstellen. Er fragt nach anderen Konstellationen,
z.B. ob bei einem anderen Präsidentschaftskandidaten Blumenröther weiterhin für
die Finanzen zuständig bleibt.
Blumenröther erklärt, dass er bei einem mehrheitsfähigen Präsidentenkandidaten
seine Kandidatur zurückziehen wird und als Vize Finanzen zur Verfügung stehen
wird.
Zu den weiteren, dann offenen Ämtern gab es keine Aussprache.
Blumenröther erklärt, dass er bei einem mehrheitsfähigen Präsidentenkandidaten
seine Kandidatur zurückziehen wird und als Vize Finanzen zur Verfügung stehen
wird.

Genau darum geht es. Die Frage ist nur ob sich der Protokollant an seine eigenen Worte erinnert
Einen mehrheitsfähigen Kandidaten für das Amt des Präsidenten gibt es in der Person von Martin Beikirch Oder wollen das etwa irgendwelche Lv-Vertreter bestreiten? Oder solche vom Präsidium wie , etwa wie die „Präsidiums-Verlautbarer“ Brauch –Groß? Oder etwaige besonders mit dem Generalsekretär verbandelte Landesfürsten? Pardon :-)

Einfach mal dem Wortspiel folgen:

Wie es der zweite Satzteil des Protokollanten Blumenröther sagt…“…und wird als Vize –Finanzen( =Blumenröther) zur Verfügungen stehen…“ ,da sollte er mal eine Erklärung machen, denn er ist ja bereits Vize-Finanzen. Steht er da nun zu Verfügung oder nicht?

Nein es ist ja ganz anders ,Blumenröther als Protokollant erklärt, hier mal mit anderen Worten, dass er über den mehrheitsfähigen Kandidaten - in dem er sehr wohl wissend als Protokollant(sicherlich die 2. Fassung) insofern entscheidet bzw. dies versucht ,indem er erklärt ob oder ob er nicht als Vize -Finanzen zur Verfügung stehen wird.

Offensichtlich verkennt der Protokollant Blumenröther, dass der Vize-Präsident Finanzen (=Blumenröther) bereits dieses Amt inne hat. Gegenwartsform!!!
Anders würde sich der Satz lesen, wenn der Protokollant Blumenröther das Wort „weiterhin“ hinzugefügt hätte, darauf allein bezieht sich die Zukunftsform. Und so ist der Satz dann auch konditional gemeint. Wenn ich das eine nicht bekomme, indem ich den anderen nicht gut finde werde ich mir überlegen, weiterhin im Amt zu Verfügung zu stehen oder auch nicht

Die Zeitform allein Herr Protokollant bringt den Herrschaftsanspruch an den Tag . Herrschaft und Ehrenamt , wo nur sind wir hingeraten?

fragenspiel

Geändert von fragenspiel (24.02.2013 um 22:01 Uhr)
fragenspiel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2013   #27
Boulio
Weltmeister
 
Benutzerbild von Boulio
 
Registriert seit: 15.03.2010
Alter: 68
Beiträge: 453
Danke verteilt: 123
519 Danke erhalten in 221 Beiträgen
Boulio kann auf vieles stolz seinBoulio kann auf vieles stolz seinBoulio kann auf vieles stolz seinBoulio kann auf vieles stolz seinBoulio kann auf vieles stolz seinBoulio kann auf vieles stolz seinBoulio kann auf vieles stolz seinBoulio kann auf vieles stolz sein
Standard AW: Bis hierhin und jetzt weiter ...

Unglaublich, da wird doch allen Ernstes eine Tätigkeit als Präsident und Generalsekretär in Personalunion ins Spiel gebracht! Klasse, da hat der Mann dann gleich die Dienstaufsicht über sich selber. Da wird der Herr Präsident aber schwärmen über die gute Arbeit seines Generalsekretärs und der Herr Generalsekretär wird glücklich sein über die hohe Wertschätzung seiner Tätigkeit durch den Herrn Präsidenten. Die „Beiden“ werden ein Herz und eine Seele sein und sich freuen über die ganz hervorragende Zusammenarbeit. Wenn dann zusätzlich noch die seitherigen Vizes per Beschluß des VT entweder ganz abgeschafft sind oder zumindest hierarchisch eine (Entscheidungs-) Ebene tiefer gesetzt die Zuarbeit machen dürfen, dann ist endlich der Weg frei gemacht für ein harmonisches und konfliktfreies Erscheinungsbild des DPV-Vorstands, bei dem das Fußvolk staunend frohlocken darf.
Es kommen goldene Zeiten auf die deutsche Bouleszene zu. Und das haben wir uns dann auch verdient, gell?
Boulio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2013   #28
GerhardB.
Milieu
 
Registriert seit: 11.11.2008
Alter: 60
Beiträge: 49
Danke verteilt: 1
24 Danke erhalten in 15 Beiträgen
GerhardB. wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Bis hierhin und jetzt weiter ...

Hallo,

noch etwas, "ich" (im Sinne einer fiktiven Person) habe meinen Job nur dann richtig bzw. gut gemacht, wenn ich es so gemacht habe, dass ich jederzeit ersetzt werden kann. Sprich, wer z.B. eine Führungsposition inne hat, diese auch erfolgreich ausfüllt (also das Unternehmen oder den Verband nach vorne bringt), aber bei einem Ausscheiden eine derartige Lücke hinterlässt das Chaos regiert, der hat seinen Job nicht gut gemacht.

Grüße

Gerhard
GerhardB. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2013   #29
fragenspiel
Weltmeister
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 556
Danke verteilt: 197
350 Danke erhalten in 178 Beiträgen
fragenspiel ist ein wunderbarer Anblickfragenspiel ist ein wunderbarer Anblickfragenspiel ist ein wunderbarer Anblickfragenspiel ist ein wunderbarer Anblickfragenspiel ist ein wunderbarer Anblickfragenspiel ist ein wunderbarer Anblickfragenspiel ist ein wunderbarer Anblick
Standard AW: Bis hierhin und jetzt weiter ...

Hier mal ein Auszug aus dem Protokoll des VT von 2008


Zitat:
8. Neuwahlen zum Präsidium
8.1 Vizepräsident Finanzen
Für die restliche Wahlperiode von 1 Jahr.
Die Neuwahl ist aufgrund des Rücktrittes des bisherigen Vizepräsidenten Finanzen am 14.03.3008
erforderlich.
Im Lauf der Kandidatenfindung und einer bezüglichen Diskussion um die Gründe für den Rücktritt wird
Peter Blumenröther gefragt, ob er es sich vorstellen könnte, sich neuerdings zur Wahl zu stellen,
sofern die von ihm bemängelten Entscheidungsstrukturen im DPV überarbeitet werden. Dies wird von
ihm bejaht.
Im Lauf der Diskussion sind gegensätzliche Meinungen geäußert worden, die nicht direkt etwas mit
dem Tagesordnungspunkt zu tun hatten, aber Ursächlich für die Vakanz und die Neubesetzung des
Amtes sind. Die Teilnehmer widersprachen mehrheitlich einer Wortmeldung, ohne Abschweifungen
nur die Neuwahl zu behandeln. Vielmehr wurden die Strukturprobleme erörtert und als Konsens
wurde die Installation einer Strukturkommission einmütig festgehalten.
Peter Blumenröther wird zur Wahl des Vizepräsidenten Finanzen vorgeschlagen. Er stellt sich als
Kandidat zur Verfügung, wird einstimmig gewählt und erklärt, die Wahl anzunehmen
Lutz-Rüdiger Busse DPV Präsident DPV Vizepräsident Kommunikation
Protokollant

Unterschiedliche Anlässe 2008 ,doch wie immer gleiches Spiel 2013

Schon zu dieser Zeit wusste der Vizepräsident Finanzen (= Blumenröther) offensichtlich die Dinge zu seinen Bedingungen zu beeinflussen.
Grund war hier, die meiner Auffassung nach von ihm geplante Strukturreform, die ursprünglich schon im Herbst 2008 durchgeführt werden sollte dann jedoch unter denkwürdigsten Umständen in 2009 beschlossen wurde.
Übrigens schon zu dieser Zeit kümmerte sich die auf Wunsch von "Blumenröther" einmütig installierte Strukturkommission eigentlich nur um „welche „???? Bedingungen , welcher Person wohl?
Unbeachtet bis heute blieb von jenen "Struktur-Satzungspflegern" schon zu dieser Zeit ,dass die Ordnungen des DPV im Wesentlichen hier z.B. die Finanzordnung, die Sportordnung, da nicht hinreichend in der Satzung nach Zweck Struktur und Reichweite erlassen in weiten Teilen bis heute immer noch ungültig sind .
Das sollte die gegenwärtigen und zukünftigen Rest –noch- oder wieder dann so oder dann doch wieder die alten sind die neuen „Präsidiumendler“ so z.B. der Finanz- oder Sport Vize doch mal zu mindestens aufhorchen lassen , als ständig so blauäugig und Sorgen -bis vorwurfsvoll ins Herrschaftshorn des Ehrenamtes zu blasen.


Fragenspiel
fragenspiel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2013   #30
MBeikirch
Boule-Gott
 
Benutzerbild von MBeikirch
 
Registriert seit: 21.08.2007
Ort: Berlin
Alter: 65
Beiträge: 2.897
Danke verteilt: 542
515 Danke erhalten in 248 Beiträgen
MBeikirch kann auf vieles stolz seinMBeikirch kann auf vieles stolz seinMBeikirch kann auf vieles stolz seinMBeikirch kann auf vieles stolz seinMBeikirch kann auf vieles stolz seinMBeikirch kann auf vieles stolz seinMBeikirch kann auf vieles stolz seinMBeikirch kann auf vieles stolz seinMBeikirch kann auf vieles stolz sein
Standard AW: Bis hierhin und jetzt weiter ...

Zitat:
8.1 Vizepräsident Finanzen
Für die restliche Wahlperiode von 1 Jahr.
Die Neuwahl ist aufgrund des Rücktrittes des bisherigen Vizepräsidenten Finanzen am 14.03.3008 erforderlich.
Im Lauf der Kandidatenfindung und einer bezüglichen Diskussion um die Gründe für den Rücktritt wird Peter Blumenröther gefragt, ob er es sich vorstellen könnte, sich neuerdings zur Wahl zu stellen, sofern die von ihm bemängelten Entscheidungsstrukturen im DPV überarbeitet werden. Dies wird von ihm bejaht.
Ich weiß gar nicht, was diese Diskussion soll, laut obigem Protokoll tritt der Vize-Finanzen erst 3008 zurück. Wie auch immer er das anstellen mag …



Nur falls Ihr denkt das ist ein Fake: Hier gibt es das komplette Originalprotokoll. Ich habe auch erstmal nachgesehen, ob fragenspiel da nicht ein Fehler unterlaufen ist. Vielleicht hat sich ja auch der Protokollführer nur vertippt. Kann ja mal vorkommen.
__________________
Augen auf und durch …
MBeikirch ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
hierhin

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
DPV EuroCup - TSG Lützelsachsen eine Runde weiter RSS Newsposter Nachrichten aus den Landesverbänden und dem DPV 0 14.08.2011 19:40
DPV Izmir Live Tag zwei - weiter! RSS Newsposter Nachrichten aus den Landesverbänden und dem DPV 0 18.02.2011 13:24
Izmir Live Tag zwei – weiter! RSS Newsposter Nachrichten aus den Landesverbänden und dem DPV 0 12.01.2011 00:14
Weiter geht es mit dem GPdA 2009 MBeikirch Turniere 29 07.05.2009 02:22
Kontrastextreme als Stabilisator des Weiter so? Klaus Kirchhof Allgemeines 0 24.02.2009 14:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
monsieurbernier.de