Bouleforum.de  

Zurück   Bouleforum.de > Boule-Themen > Verbände und Verbandspolitik

Verbände und Verbandspolitik Diskussionen rund um den DPV und seine Landesverbände und deren Politik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.06.2013   #21
si0397
Turniersieger
 
Registriert seit: 25.12.2011
Ort: Essen
Alter: 49
Beiträge: 184
Danke verteilt: 261
118 Danke erhalten in 67 Beiträgen
si0397 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäresi0397 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäresi0397 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard AW: Alkohol und Nikotin - NRW ist "spitze"

Mahlzeit

Anfangs dachte ich mir, dass diese Regelung eigentlich ganz ok sei, vielleicht ein wenig dick aufgetragen, aber seis drum.

Nach Liga und LMs dies Jahr halte ich allerdings gar nichts mehr davon:
  • Wer sich zwischen den Spielen je 2 Bier in den hohlen Schädel hämmern will, der darf das, wenns abseits der Spielfelder ist. Ich vermute allerdings, das der Alkohol seine Wirkung beim Betreten des Spielfeldes NICHT schlagartig verliert. Vielleicht hat da der BPV-NRW neueste wissenschaftliche Erkenntnisse, die anderes besagen.
  • Klar, mich hat auch schonmal gestört, wenn am Rand einer gequalmt hat. Allerdings waren die Leute immer bereit sich wohin zu stellen, wo der Rauch vom Spielfeld wegzieht. Kann man sowas nicht den Leuten vor Ort überlassen? Schließlich lässt jeder mit sich reden und man kann so (fast) alle Probleme klären.
  • Alkoholismus is ne Krankheit. Punkt. Boule spielen kann die nicht heilen, ist aber auch kein Infektionsherd. Selbst wenn auf Veranstaltungen des BPV-NRW gar kein Alkohol mehr ausgeschenkt werden dürfte würden die Erkrankten Mittel und Wege finden sich ihre Droge zuzuführen. Vielleicht sollten sich unsere Funktionäre mal mit den medizinischen Hintergründen beschäftigen...
Bleibt uns trotzdem im Augenblick nur zu tun, was wir eben derzeit tun: es mit Humor nehmen, Gesetzesbrechern augenzwinkernd mit der Disqualifikation drohen und das alkoholfreie Bier in blickdichte Plastikbecher füllen. --> Man kann dann immer behaupten, dass sei für die Dopingprobe!


Schöne Grüße


si0397
si0397 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2013   #22
F.
Inaktiver Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2013
Ort: V.
Beiträge: 85
Danke verteilt: 1
70 Danke erhalten in 39 Beiträgen
F. sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreF. sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard AW: Alkohol und Nikotin - NRW ist "spitze"

Nun, es ist wie so oft: Es gibt unterschiedliche Ansichten zu einem Thema. Manchmal sind diese mehr persönlich, manchmal werden tatsächlich grundsätzliche Aspekte berücksichtigt.

Ich kann mir bei einmaliger Lektüre des Threads kein abschliessendes Bild machen über Sinn oder Unsinn der Regelung zur Alkohol- und Tabakproblematik. Zu komplex ist das Thema — insbesondere unter dem Aspekt, dass (nicht nur) ich in meiner aktiven Zeit gelitten habe unter stockbesoffenen Turniergegnern und den Qualmern auf dem Platz (zur Klarstellung: Ich trinke Alkohol und rauche nicht).

Da es damals keine Regelungen gab, lief jede Bemängelung des Zustands ins Leere beziehungsweise fand sie nicht einmal statt.

Was in diesem Thread fehlt, ist die Stellungnahme der Beteiligten am Entwurf der Regelung in der Sportordnung. Zu oft wird der Fehler gemacht, die Intention einer Vorschrift nicht zu kennen — und trotzdem eine Bewertung vorzunehmen.

Also: Erst bei Kenntnis der Hintergründe kann eine sachgerechte Beurteilung der Regelung vorgenommen werden. Gibt es den Antrag (samt Begründung) irgendwo im Netz?

-Frank
F. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2013   #23
Klaus Kirchhof
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 04.08.2007
Ort: Hannover
Beiträge: 957
Danke verteilt: 0
32 Danke erhalten in 22 Beiträgen
Klaus Kirchhof sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreKlaus Kirchhof sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard AW: Alkohol und Nikotin - NRW ist "spitze"

Zitat:
Athleten-vereinbarung - Deutscher Curling Verband
http://www.curling-verband.de/downlo...d%5D...‎
Regelungswerken einschließlich aller den Sport betreffenden Regelungen des Anti-Dopingkampfes, wie in jeweils die ... schon jetzt dem Grund nach, dass er dem DCV aus einem .... striktes Alkohol- und Nikotinverbot sowie ein Verbot der ...
Lieber Frank,
es gibt überhaupt gar keine unterschiedlichen Meinungen zu haben über dieses Thema, seit dem der dpv SPORT geworden zu sein meint, was seine Mitgliedschaft im DOSB seit 2005 (?) nahelegt, und damit gegen jedwede Form von Doping zu sein und in den eigenen Reihen zu ahnden/bekämpfen verpflichtet ist.
Wie bei den Curlern, und bei allen anderen Sport-Verbänden auch, gelten Alkohol, Nikotin, Medikamente und alles, was auf den Körper leistungssteigernd einzuwirken imstande ist, als DOPING und sind somit verboten.
Die/eine KRUX liegt bei den Pétanquern darin, daß Pétanque, oder deutschboule, wie ich es nenne, praktisch/faktisch KEIN Zuschauersport ist, es KEINE Trennung von Akteuren auf den Spielfeldern und Zuschauern, dazu noch bezahlenden, auf den RÄNGEN gibt.
Keine Stadien, in denen der Sport performt/dargeboten wird.
Es hat sich halt durchgesetzt, daß ZUSCHAUER als Zuschauer durchaus TRINKEN können, Akteure aber nicht. Jedenfalls NICHT AM GLEICHEN ORT ZUR GLEICHEN ZEIT! Im SPORT.
Beispiele sind Legion. Beim Dart, wie gerade zu sehn, säuft immer der Saal, aber: ohne die begleitende Zigarette oder Zigarre, nicht aber die Akteure. Die dürfen trinken, eine glasklare Flüssigkeit, die jederIn als WASSER assoziiert.
Radrenn- und Autorennfahrer "baden" nach gewonnenen Rennen gerne in alkoholfreiem Schaumwein, Fuß- und andere BALLER bevorzugen Bier.
Vor noch nicht allzulangen ZEITEN galt Wein als gesünder als Wasser und vor kurzem bis heute noch als Medikament. Bier übrigens auch. Seit 1600 ungrad übrigens gibt es nur noch von und durch MÄNNER gebrautes und kastriertes Bier. Siehe: Reinheitsgebot > Christian Rätsch, Prof. Dr..

Singen wir also den ironischen Schlager der Black Föss, äh, , der Skorpions, Skorpions ??? näh-äh, stimmt auch nicht, egal, singen wir lauthals die insgeheime DPV ;-) Hymmne: KEIN Alkohol ist auch keine LÖSUNG.

Klaus

P.S. Alles ist eben SCHMUTZIG auf Erden. REINHEIT eine - sehr gefährliche - ILLUSION. Siehe die neuere und neueste Geschichte der eingebildet REINEN in D ... land.
Klaus Kirchhof ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2013   #24
nixda
Milieu
 
Benutzerbild von nixda
 
Registriert seit: 31.05.2013
Ort: Stegen
Alter: 43
Beiträge: 47
Danke verteilt: 29
33 Danke erhalten in 19 Beiträgen
nixda wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Alkohol und Nikotin - NRW ist "spitze"

.oO(hach wäre das schön, wenn auf unserem Erdenballen Alkohol das _einzige_ Dopingmittel wäre: Als Zuschauer oder Gegenspieler könnte man die wildesten Spekulationen anstellen, ob der Badener da sich nun vielleicht doch mit 0,184l Spätburgunder "Alte Rebe" versuchts ins Endspiel zu genießen, oder vielleicht doch das Nordlicht da mit einem winzigen Schluck "Küstennebel" unterwegs ist. Klar hingegen scheint einem: Der eine da mit seinen alten la boule bleu, der hat sich beim Dosieren seines 51er sicher etwas vertan, er macht 'n matten Eindruck...)
nixda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2013   #25
F.
Inaktiver Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2013
Ort: V.
Beiträge: 85
Danke verteilt: 1
70 Danke erhalten in 39 Beiträgen
F. sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreF. sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard AW: Alkohol und Nikotin - NRW ist "spitze"

Status
Wir drehen uns hier noch nicht mal im Kreis. Wir stolpern über die Bande.

Ob das Fussvolk die NRW-Regelung nun gut heisst oder nicht — ohne Kenntnis der Hintergründe wird uns der reine Text der Regelung kaum zu tiefer gehenden Schlüssen kommen lassen.

Festzuhalten ist momentan:
  1. Es wurde/wird kräftig gekrittelt.
  2. Auf meine Anfrage nach dem Antragstext kam bisher keine Antwort der hier Beteiligten.
  3. Der Landesverband NRW liest hier entweder nicht mit (gibt's ein anderes, besser frequentiertes Pétanque-Forum, das ich nicht kenne?) oder hat kein Interesse an einer Aufarbeitung der Fragen.
Zu 2. ziehe ich den Schluss, dass die Kritteler — ebenso wie ich — über kein Hintergrundwissen hinsichtlich der Entstehung der diskutierten Sportordnungsabschnitte verfügen.

Aufgefallen
Das Draufschlagen — ohne Kenntnis einer Sachlage — auf „Funktionäre“ hat nicht nur am Stammtisch seinen Platz.

Günni spricht mit seinen harschen Worten (14. Beitrag in diesem Thread) grösseren Teilen der Forumsgemeinde wohl aus dem Herzen, wenn ich die Lobesklicks auf seinen Beitrag richtig deute. Mir ist das — nicht nur aufgrund des ungeklärten Sachverhaltes — wenig verständlich:

Zum einen nimmt es mich Wunder, wenn ein Beitrag, der sich in die Abgründe eines Nazivergleichs begibt, dermassen viel Applaus bekommt. Zum anderen habe ich den Eindruck, dass die in der NRW-Sportordnung beschriebenen Fakten zumindest teilweise aus den Augen verloren wurden.

Etwas weiter
Versuchen wir also einen halben Schritt weiter zu kommen:

Die NRW-Sportordnung gilt für
  • Meisterschaften und Qualifikationen,
  • Ligaspielbetrieb,
  • BPV NRW Cup,
  • Maßnahmen zur Förderung des Leistungssports (Kaderarbeit),
  • von Mitgliedsvereinen des BPV NRW offen ausgeschriebenen lizenzpflichtigen Turniere.
In einen Lebenssachverhalt übersetzt heisst es für mich:

Wenn Du Pétanque in offiziellem Rahmen spielen (oder als betrachten) möchtest, dann bist Du ein Mitglied einer gesellschaftlichen Gruppe und hast als ein solches auch Verantwortung zu tragen. Dazu gehört unter anderem auch, dass das Bild von Pétanque in der Öffentlichkeit … undsoweiterundsofort.

Wenn Dir das nicht behagt, dann ist es Dir unbenommen, in anderem Rahmen unter einem anderen Verhaltenskodex zu spielen.

Damals war's
Auch ich habe in meinen frühen Kugeljahren — wie damals so viele — unter Alkoholeinfluss Turniere gespielt. Stolz bin ich nicht darauf, morgens um 11 Uhr nach der ersten verlorenen Partie ein Weizenbier zwecks Lockerung der verwundenen Muskeln und schmerzenden Gehirnzellen eingekippt zu haben. Dass ich bei einem Turnier nie sturzbetrunken auf dem Bouleplatz stand, macht die Angelegenheit nicht viel besser.

Zu lange ging es besoffen zu auf unseren Bouleplätzen. Zu lange wurde „mein“ Sport dominiert von zugedröhnten Gestalten, die ein Turnier mit fröhlicher Platzbeschallung und Verbrüderungstrinken in den Bereich von Kirmesveranstaltungen oder Kleingärtnerfesten rückten.

Als ich in den 90er Jahren in der Pétanque International einen Artikel über eine Badische Meisterschaft in Freiburg schrieb, bei der (nicht nur) einer der Finalisten stockbetrunken über den Platz torkelte, wurde ich aus dem ausrichtenden Verein (Badischer Pétanque Verein) ausgeschlossen. Ich muss noch heute schmunzeln über diese Kasper, und habe mich nie über eine Diskriminierung beklagt, Günni.

Was ist schlecht daran?
Ich begrüsste es ausdrücklich, wenn jedes lizenzpflichtige Turnier tatsächlich komplett alkoholfrei wäre — und so begrüsse ich natürlich auch die Versuche eines Verbands in diese Richtung. Dass nicht jeder Versuch zu 100 Prozent tauglich sein mag, das nehme ich in Kauf. Die Hauptsache ist erstmal, dass sich überhaupt jemand traut, dieses Thema anzugehen.

Die alkoholseligen Zeiten scheinen möglicherweise in einigen Bereichen des Pétanque vorüber zu sein — ein paar Menschen arbeiten zumindest an diesem Thema.

Was ist falsch daran?

-Frank
F. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2013   #26
Boulio
Weltmeister
 
Benutzerbild von Boulio
 
Registriert seit: 15.03.2010
Alter: 68
Beiträge: 453
Danke verteilt: 123
519 Danke erhalten in 221 Beiträgen
Boulio kann auf vieles stolz seinBoulio kann auf vieles stolz seinBoulio kann auf vieles stolz seinBoulio kann auf vieles stolz seinBoulio kann auf vieles stolz seinBoulio kann auf vieles stolz seinBoulio kann auf vieles stolz seinBoulio kann auf vieles stolz sein
Standard AW: Alkohol und Nikotin - NRW ist "spitze"

@Frank J.

Du bemängelst in mehreren Postings in diesem Thread mangelndes Hintergrundwissen. Solches Wissen wäre durchaus interessant. Ich finde es aber nicht ein zwingendes Kriterium, um etwas zu kritisieren oder zu loben. Wenn Du Dich beispielsweise zu recht durch einen besoffenen Gegenspieler gestört fühlst, spielt es ja auch nicht die entscheidende Rolle, zu wissen, wie der zu seinem Rausch gekommen ist oder warum der säuft. Entscheidend sind sowohl bei dem Beispiel hier wie auch bei den Regelungen des NPV die Auswirkungen auf den Einzelnen.

Die richtige Maßnahme wäre ja wohl, eindeutig betrunkene oder bekiffte Spieler vom Spiel einfach auszuschließen, anstatt Leute zu behelligen, die außerhalb des Spielfelds eine E-Zigarette inhalieren.
So, wie diese Regeln jetzt formuliert sind, stellt man jeden unter Generalverdacht. Selbst wenn er nur einen Apfelsaft oder ein Mineralwasser trinkt. Das ist in meinen Augen nicht nur maßlos übertrieben, sondern eine unverschämte Frechheit! Wer fühlt sich in einem Umfeld wohl, in dem er von vornherein als potentieller Säufer oder Drogenkonsument eingeschätzt wird? Was sind das für Leute, die so eine Denkweise des pauschalen Misstrauens als normal und angebracht empfinden?
Boulio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2013   #27
Herr Urian.
Inaktiver Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2012
Beiträge: 16
Danke verteilt: 2
5 Danke erhalten in 3 Beiträgen
Herr Urian. befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Alkohol und Nikotin - NRW ist "spitze"

Es ist eine Sache, Alkohol zu verbieten.
Eine ganz andere Sache ist es, sämtliche Getränke, die mit alkoholischen Getränken verwechselt werden können, zu verbieten.
Wollen die jetzt die Milchbauern fördern? Selbst Wasser kann man mit Wodka verwechseln.
Blinder Aktionismus sowas. Wer solche Regeln verabschiedet hat den Schuss nicht gehört.
Herr Urian. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2013   #28
günni
Milieu
 
Benutzerbild von günni
 
Registriert seit: 12.08.2007
Ort: Varel am Jadebusen
Alter: 65
Beiträge: 32
Danke verteilt: 0
31 Danke erhalten in 6 Beiträgen
günni wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Alkohol und Nikotin - NRW ist "spitze"

WorldAntiDopingAgency
The 2013 Prohibited List
10 September 2012
The World Anti-Doping Code
THE 2013 PROHIBITED LIST
INTERNATIONAL STANDARD
SUBSTANCES PROHIBITED IN PARTICULAR SPORTS
P1. ALCOHOL
Alcohol (ethanol) is prohibited In-Competition only, in the following sports.
Detection will be conducted by analysis of breath and/or blood.
The doping violation threshold (haematological values) is 0.10 g/L.
• Aeronautic (FAI)
• Archery (FITA)
• Automobile (FIA)
• Karate (WKF)
• Motorcycling (FIM)
• Powerboating (UIM)
__________________
alles wird gut
günni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2013   #29
Bernd
Vorleger
 
Registriert seit: 02.08.2007
Ort: Hannover
Beiträge: 20
Danke verteilt: 10
22 Danke erhalten in 9 Beiträgen
Bernd wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Alkohol und Nikotin - NRW ist "spitze"

Wenn ich hier im Forum so oft erlebe, dass mit übel klingenden verbalen Kanonen ausdauernd auf völlig unbedeutende Spatzen und Kommentierende geschossen wird, dann wundere ich mich schon, mit welcher Verharmlosung auf die ständig wachsenden Alkoholprobleme dieser Gesellschaft reagiert wird.
Besoffene "Sportler" ein lediglich vor Ort und individuell zu lösendes marginales Problem???
s.z.B.: http://www.welt.de/welt_print/wissen...utschland.html
Bernd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2013   #30
LuigiAix
Turniersieger
 
Benutzerbild von LuigiAix
 
Registriert seit: 27.07.2007
Beiträge: 179
Danke verteilt: 31
227 Danke erhalten in 78 Beiträgen
LuigiAix ist ein LichtblickLuigiAix ist ein LichtblickLuigiAix ist ein LichtblickLuigiAix ist ein LichtblickLuigiAix ist ein LichtblickLuigiAix ist ein Lichtblick
Standard AW: Alkohol und Nikotin - NRW ist "spitze"

In Deutsch:
P1. ALKOHOL
Alkohol (Ethanol) ist in den nachfolgenden Sportarten nur im Wettkampf verboten. Die Feststellung erfolgt durch Atem- oder Blutanalyse. Der Grenzwert (Blutwerte), ab dem ein Dopingverstoß vorliegt, beträgt 0,10 g/l.
• Bogenschießen (FITA)
• Karate (WKF)
• Luftsport (FAI)
• Motorbootsport (UIM)
• Motorradsport (FIM)
• Motorsport (FIA

siehe:
http://www.nada-bonn.de/fileadmin/us...A_29.11.12.pdf

Interessant, dass die Kugel-Sportarten hier wieder entfernt sind.
Und dass darüber nicht informiert wird.

Also bleibt mein Formulierungsvorschlag:
"Für die aktiven Spielerinnen und Spieler gilt auf dem Spielgelände während der Spielrunden absolutes Alkohol- und Nikotinverbot."

Alles andere ist "Mit Kanonen auf Spatzen geschossen."
Und wegen Drogen handlungsunfähige - oder schlimmer - unzumutbare Spieler konnte man schon immer ausschließen. Hat man sich nach meiner Kenntnis nur noch nie getraut.
LuigiAix ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
alkohol, nikotin, nrw, spitze

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beitragssenkung für "Mitglieder ohne Lizenz" - Ein Signal in die falsche Richtung LuigiAix Verbände und Verbandspolitik 12 29.02.2016 01:48
Alte Ausgaben der "Pétanque International" (PI) und "au fer" im Angebot berlinboule Allgemeine Diskussionen 5 23.04.2010 11:41
Boulistenaute-Portrait #19: Bruno Rocher "daddy" - französischer Nationaltrainer Gerrit Spielerportraits 0 02.03.2009 20:47
Fußball oder - "Geheime" Psycho-Couch für Volkes Seele? Klaus Kirchhof Allgemeines 4 13.02.2009 19:17
"Neue Leute braucht das Land" - Euer dpv."Neue Leu Klaus Kirchhof Allgemeines 0 10.02.2008 03:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
monsieurbernier.de