Bouleforum.de  

Zurück   Bouleforum.de > Boule-Themen > Allgemeine Diskussionen

Allgemeine Diskussionen Allgemeine Diskussionen, die Euch rund um das Boule-Spiel bewegen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.05.2017   #41
Bordeaux12
Newbie
 
Registriert seit: 02.06.2016
Beiträge: 7
Danke verteilt: 77
1 Danksagung in 1 Beitrag
Bordeaux12 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Boule ist kein Sport

Zitat:
Zitat von kwg Beitrag anzeigen
Sorry, hier wird wohl Bezug genommen auf eine ganz andere Plattform. Leider wird total unrichtig zitiert. Deswegen beantworte ich den Beitrag nicht, sondern verweise auf den Ursprungsbeitrag von "Mars", dem bisher immer noch nicht qualifiziert widersprochen wurde. Ich erkenne die Leistung eines jeden Menschen vorbehaltlos an. Ob er allerdings als Prototyp für einen bestimmten Sport geeignet ist, das ist die Frage.
Übrigens: Wer mag sich hinter "bordeaux" verstecken? .
Nein, keineswegs:

Siehe kwg-Beitrag Nr 30:
"Pétanque als geregelter Sport. Helden?
Vielleicht darf ich Euch auf einen Artikel von mir verweisen. Dieser thematisiert das Problem mit der Öffentlichkeit auf eine überraschende Weise.
Es ist schon wichtig, wer als Held*In gefeiert wird.

http://www.planetboule.de/2017/05/le.../#comment-1175


Gerne höre ich Meinungen dazu."

Schon vergessen?
Bordeaux12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2017   #42
kwg
Vorleger
 
Benutzerbild von kwg
 
Registriert seit: 29.01.2014
Alter: 81
Beiträge: 22
Danke verteilt: 2
3 Danke erhalten in 3 Beiträgen
kwg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Lächeln AW: Zielgruppe für " Boule ist kein Sport"

Zitat:
Zitat von winti Beitrag anzeigen
Nicht unbedingt. Boule Lyonnaise, Boule des Berges, Boule de fort und Konsorten spielt man mit Boulekugeln, die der Pétanque-Schiedsrichter gleich aus dem Verkehr ziehen würde. Die einzigen kompatiblen sind die des sehr athletischen Jeu Provençal, das eigentlich entsprechend Sport Provençal heissen müsste. Nöö, Boule ist einfach der Überbegriff für alle Kugelsportarten, und Pétanque ist die Spielart, der wir frönen. Jeder, der will, darf dieses Spiel auch Boule nennen, wenn er will. Ob er jetzt ambitioniert oder nur zum Spass spielt...
Danke für den aufklärenden Beitrag. Dennoch bin ich der Meinung, wir müssten der Öffentlichkeit hilfreich sein, indem wir Engagierten unverwechselbare Infos liefern, damit wir mit jenen, die was auch immer für "Kugelspiele" betreiben, nicht verwechselt werden.
kwg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2017   #43
Lilli
Tireur
 
Registriert seit: 28.05.2014
Beiträge: 68
Danke verteilt: 17
39 Danke erhalten in 24 Beiträgen
Lilli wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Boule ist kein Sport

Nachdem ich mich jetzt tagelang zurück gehalten habe (naja, wenn ich ehrlich bin, find ich diesen ganzen Thread nur suboptimal lesenswert...oder noch ehrlicher: es tangiert mir nur peripher....), möchte ich mich jetzt doch noch zu Wort melden, bevor die Aufregung mit mir durchgeht *gähn*

Zum Glück haben wir im Boule/Petanque/MurmelnfürgroßeLeute keine andere Sorgen, als die hier in diesem Thread angesprochenen.

Stellt euch mal vor, wir müssten über wichtige Dinge diskutieren....bah!!!!
Lilli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017   #44
Xenophon
Fanny!
 
Registriert seit: 22.05.2012
Beiträge: 13
Danke verteilt: 8
51 Danke erhalten in 10 Beiträgen
Xenophon wird schon bald berühmt werdenXenophon wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Boule ist kein Sport

Ist Pétanque Sport?

Bei der Überlegung, welche Kernelemente mit dem Begriff "Sport" zu verbinden wären, drängt sich Folgendes auf:

Körperlichkeit:

Das Zusammenspiel der Muskeln und Sehnen, gesteuert durch den Geist; die Verfeinerung und Optimierung von Bewegungen, gerichtet auf ein bestimmtes Ziel – beides charakterisiert die gemeinhin vorhandene Auffassung von sportlicher Betätigung. Der Athlet hat sich nicht nur die physischen Mittel zu verschaffen, seiner Aufgabe gerecht zu werden, er muss sich auch darauf verstehen, sie einzusetzen. So ist das Mentale ebenso bedeutend wie das Körperliche – beides sind die sprichwörtlichen zwei Seiten einer Medaille.
Im Pétanque spielt die Motorik sicher eine hinreichend große Rolle, das Kriterium als erfüllt anzusehen.

Spiel:

Neben der Motorik ist dem Sport auch eine spielerische Komponente zu eigen. Ein Spiel dient keinem weiteren Zweck, wird also um seiner selbst Willen betrieben. Einzig kommt es der Vermehrung und Verbesserung der eigenen Fähigkeiten – und natürlich der Freude – zugute. Der "Unernst" des Spiels bietet dem Menschen seit je einen Freiraum, sein Können zu erproben und es zu schulen. Kinder lernen im Spiel und auch Erwachsene schlüpfen beim spielerischen Sport in alltagsferne Rollen. Im spielerischen Wettkampf übte sich auch der antike Grieche für den Ernst der Waffengänge, an denen zumeist kein Mangel herrschte, welch ferner Zeit wir Wesentliches der gegenwärtigen Anschauung danken, was Sport sei. Pétanque ist sicher ein Spiel, ist es doch vordergründig reiner Selbstzweck.

Wettbewerb:

Das Bestreben, miteinander in Konkurrenz zu treten, charakterisiert den Menschen, prägt seine Wirtschaftsordnung, ist die Ursache der Kriege seit Anbeginn und findet in gezähmter Form Ausdruck im Wettkampfsport. Der leidenschaftliche Drang, den Anderen zu übertreffen, wird entschärft durch die spielerische Natur des Handelns. Der Erfolg zeigt sich vordergründig in Siegen, liegt aber eigentlich in der Verbesserung der eigenen Handlungskompetenz und damit der Wettbewerbsfähigkeit. Pétanque ist überwiegend ein Wettkampf.

Körperlichkeit, Spiel und Wettbewerb verweben sich zum leicht unscharfen Begriff "SPORT". In allen drei Bereichen ist unterschwellig zudem ein Gedanke präsent: Die persönliche Entwicklung. In ihr findet sich das Element, das die genannten Faktoren verbindet.

Ist nun Pétanque ein Spiel, in dem Akteure sich verlieren, um dann zu ihrem wahren Selbst zu finden; in dem sie lernen und wachsen? Ist es ein Wettkampf, in dem sie friedlich bestrebt sind, einander zu überwinden und dabei letztlich danach trachten, sich selbst zu übertreffen? Geht es dabei um die Koordination von Bewegungen, um das Zusammenspiel von Körper und Geist, um das Finden einer Harmonie zwischen Denken und Handeln? Es ist nicht schwer, die sportliche Natur im Pétanque zu erkennen, sie liegt auf der Hand.

Die Anzahl der verbrannten Kalorien, das Alter der Akteure, Publikumsinteresse, TV-Präsenz und Verdienstmöglichkeiten sind dagegen Kriterien minderen Ranges, zu denen auch die absolut erbrachte Leistung zu rechnen ist. Diese wird relativiert durch die mitgebrachten Voraussetzungen. Sport bedeutet, unabhängig vom absolut Erbrachten, sich eine Herausforderung zu suchen, sich den vorgefundenen Widerständen beharrlich entgegenzustemmen und sie, in ernsthaftem Bemühen um Verbesserung, schließlich zu überwinden.

Sport ist Selbstüberwindung. Pétanque ist Sport!

Anmerkung: Die Fokussierung auf die Entwicklung – besonders die langfristige – ist im täglichen Boulebetrieb ebenso fruchtbar, wie sie in Wettkämpfen tröstlich ist. Dem Anfänger und Späteinsteiger belässt sie die Würde, dem Fortgeschrittenen erhält sie Ernsthaftigkeit und Demut. Ich habe diesen Gedanken in einigen Artikeln weiter ausgeführt, die sich auf der Homepage unserer Spielergemeinschaft mit den Möglichkeiten befassen, sich im Boulespiel zu verbessern (siehe: https://boule-braunschweig.jimdo.com/boulelexikon/).

Xenophon
Xenophon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017   #45
kwg
Vorleger
 
Benutzerbild von kwg
 
Registriert seit: 29.01.2014
Alter: 81
Beiträge: 22
Danke verteilt: 2
3 Danke erhalten in 3 Beiträgen
kwg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Boule ist kein Sport

@ Xenophon:
Der wirklich aggressive Beitrag kam seinerzeit von "Mars" mit der wilden These, "Boule" sei kein Sport.
Dein Beitrag ist eine außerordentliche, dezidierte, Fachantwort, selbst wenn es Sportler gibt, die eine Erörterung für überflüssig halten.
Ich möchte, wenn es erlaubt ist, die Ausführungen erst lesen, verstehen, verdauen und dann den Versuch unternehmen, antwortend einen Weg zu finden, wie wir dem existenten Vorurteil entwaffnend begegnen.
Danke für die Gedanken...
kwg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2017   #46
kwg
Vorleger
 
Benutzerbild von kwg
 
Registriert seit: 29.01.2014
Alter: 81
Beiträge: 22
Danke verteilt: 2
3 Danke erhalten in 3 Beiträgen
kwg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Boule ist kein Sport

Obwohl der Beitrag schon fast 5 Jahre alt ist, muss gesagt werden, die These, Boule - also der Kugelsport - sei kein Sport, schlichtweg absurd und keineswegs revolutionär ist.
Wenn damit jedoch (nur) "Pétanque" gemeint sein sollte, was ich wegen dessen Verbreitung vermute, soll darauf geantwortet werden. Denn schließlich kann der Prolltext nicht einfach unbestritten stehen bleiben.
Also:
Pétanque ist Sport &Spiel
Der „coole“ Zeitgenosse von heute glaubt von sich, er sei rational. Gleichwohl ist das Bedürfnis nach „spielen wollen“ nicht nur beim Menschen, sondern auch bei vielen Tieren biologisch verankert. Sogar bei Bienen, wie Prof. Scott Kretschmar[1] von der Uni Cleveland/USA zu berichten weiß.
Zu unterscheiden ist der einfache Spieltrieb, den wir von Geburt an besitzen und das Spielen nach Regeln. Die Menschheit hat dafür eine breite Kultur entwickelt.
Sport gehört zu den Spielen, welcher durch Nachahmung von Realitäten entstand. Laufen und Schießen (Biathlon), machen es uns nicht schwer, die Jagd als Vorbild zu erkennen. Das gilt auch für Hoch- und Weitsprung, für Kurz- und Weitstrecken, Diskuswerfen, Kugelstoßen und für Bogenschießen. Manche Formen sind auch Kriegskünste.
Prof. Kretchmar schätzt den historischen Beginn von sportlichen Spielen nach Regeln, ohne die Sport nicht funktioniert, bis auf 50 Ts. Jahre vor unserer Zeitrechnung.
Pétanque ist eine Light-Variante des Boule Lyonnaise mit einem eigenen Regelwerk, das als Basis schon ca. 100 Jahre alt ist. Da lässt sich alles Mögliche einwenden, aber zu behaupten, Pétanque sei kein Sport, weil es aktive Personen gibt, die nicht gerade athletisch wirken, ist bloß eine Schmährede. Mehr aber auch nicht.
Aber zugegeben: Stärke und Schnelligkeit wird man bei diesem Spiel vergeblich suchen. Wettkampf ist für nicht Wenige jedoch wirklich „alles“, und tatsächlich versuchen eine Reihe von Spielern, insbesondere die weniger Begabten, zwanghaft mit allen Mitteln zu gewinnen.
Und dabei soll im Sport doch nur die „eigene Leistungsfähigkeit zur Schau gestellt werden“ – meint jedenfalls der schon zitierte Wissenschaftler. Na, denn.
© Karl Wilhelm Goebel

[1] „Kulturaustausch“,Zeitschrift, Heft 1/2014, S. 20
kwg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2017   #47
boulebosch
Europameister
 
Benutzerbild von boulebosch
 
Registriert seit: 06.08.2010
Ort: schöner wäre Südfrankreich
Beiträge: 273
Danke verteilt: 131
284 Danke erhalten in 121 Beiträgen
boulebosch ist jedem bekanntboulebosch ist jedem bekanntboulebosch ist jedem bekanntboulebosch ist jedem bekanntboulebosch ist jedem bekanntboulebosch ist jedem bekannt
Standard AW: Boule ist kein Sport

Der Text "boule ist kein Sport" ist saulustig....und doch nur ne Provokation eines in Wahrheit boule Verrückten...

Der Autor weint seiner Jugend nach, hey ich schwöre..weil er sich so sinnlosen Dingen wie Frauen, Alkhohol, Arbeit hingab...und nicht wie Suchaud sein boule Handicap in Hammer Höhen schraubte... Suchaud ist heute ein Held vieler..,der Autor,,, bestimmt in der midlife crisis....hahahaha

Ohne boule ist das Leben sinnlos,,,mir doch egal ob Sport oder Spiel,,,,

Boule ist einfach saugeil

Love and peace
Joe
__________________
moi je veux crever la main sur le coeur
(Zaz, Je veux)
boulebosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt vor einer Woche   #48
CHATTARD
Milieu
 
Benutzerbild von CHATTARD
 
Registriert seit: 20.08.2017
Beiträge: 39
Danke verteilt: 0
0 Danke erhalten in 0 Beiträgen
CHATTARD ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Boule ist kein Sport

Zitat:
Zitat von P.Mars Beitrag anzeigen
... bin ganz neu hier, und möchte mich gleich mal beliebt machen, indem ich folgende These zur Disposition stelle ...
Der Autor der These hat ein Recht auf Anti- und Hypothese. Man muss ihm dabei ja nicht folgen können. Ich schreibe das als ehemaliger Triathlet, dem Alkohol, Zigaretten und Kaffee völlig unbekannt sind. Ich führe das jetzt nicht weiter aus, weil ich mich auf den Anhang des Autors der These beziehen müsste. Ich glaube auch nicht, dass sich der Autor den Inhalt in Gänze selbst ausgedacht hat - teilweise handelt es sich um wissenschaftliche (salutogenetisch) längst bewiesene Tatsachen.

Zitat:
Zitat von kalkschulter Beitrag anzeigen
... nachdem das Thema auf [...] Dylan Rocher kam, dass da wohl für viel Geld gecoacht wird.
Ich bin meinen Eltern sehr dankbar, dass sie mich frühzeitig an den Leistungssport herangeführt haben - immer auf hohem Niveau; körperlich und geistig. Dylan bewegt seit seinem 3. (dritten) Lebensjahr verschiedenste Kugeln. Auch dazu gibt es ausgezeichnete Forschungsarbeiten.

Zitat:
Zitat von Otterberg Beitrag anzeigen
Der Beitrag ist doch schon 4,5 Jahre alt. In der Zeit hat sich in der Boulewelt auch einiges geändert.
Ja, und jetzt kommt die schlechte Nachricht. Pauschal hat sich "einiges" geändert, behauptet OTTERBERG. Was soll das sein?

In Frankreich gibt es inzwischen zertifizierte Pétanque-Schulen.

La FFPJP décerne le Label école de Pétanque Française.

Die FFPJP verleiht dieses Zertifikat. Dylan Rocher ist ein glaubwürdiger Leistungssportler. Ich bin ein überzeugter Schüler einer solchen Einrichtung. Ich wurde nicht aufgefordert, Mitglied zu werden. Ich musste mich zu nichts verpflichten.

Pétanque ist in Frankreich nicht nur Leistungssportdisziplin. Frankreich hat alle Hausaufgaben (für die Olympiateilnahme) erledigt.

Das Zertifikat meines Clubs habe ich angehängt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_2461.JPG (153,1 KB, 21x aufgerufen)
__________________
ძմ ოմʂʂէ ოἶɾ ղἶƈհէ zմʂէἶოოεղ. εʂ ɾεἶƈհէ, ωεղղ ძմ ოεἶղεɾ ოεἶղմղց ჩἶʂէ.
CHATTARD ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
boule, sport

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Typische Sportverletzungen - Warum deutschboule kein Sport ist! Klaus Kirchhof Allgemeine Diskussionen 3 12.05.2017 03:06
WM Marseille 2012 - kein Resümée Roderig Verbände und Verbandspolitik 79 23.10.2012 15:14
Re: - mix oder: Kein SINN nirgends?!!! Klaus Kirchhof Allgemeines 0 29.08.2008 03:54
Doping und kein Ende Klaus Kirchhof Allgemeine Diskussionen 0 03.06.2008 15:46
Körperimpressionen - im Boule und anderswo Sport Klaus Kirchhof Allgemeines 0 31.08.2007 04:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
monsieurbernier.de