Bouleforum.de  

Zurück   Bouleforum.de > Boule-Themen > Allgemeine Diskussionen

Allgemeine Diskussionen Allgemeine Diskussionen, die Euch rund um das Boule-Spiel bewegen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.11.2007   #1
Roderig
Olympiasieger
 
Benutzerbild von Roderig
 
Registriert seit: 02.08.2007
Ort: münster
Alter: 49
Beiträge: 1.041
Danke verteilt: 167
1.193 Danke erhalten in 378 Beiträgen
Roderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes Ansehen
Roderig eine Nachricht über AIM schicken Roderig eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Liebe Gemeinde,

das schöne am Pétanque-Sport ist es, dass jeder mitmachen kann. Das Einzige was nicht so schön ist, ist die Tatsache, dass jeder mitmachen kann.

In NRW laufen die Hallenmeisterschaften, gestern war die Vorrunde Triplette. Jeder der eine gültige Lizenz hat, konnte mitmachen.

Hier ein paar Highlights, unter denen der ambitionierte, regelkundige Pétanque-Sportler mal wieder zu leiden hatte, weil die Gegner nicht nur blutige Anfänger waren (was man ja zunächst niemandem vorwerfen kann), sondern noch nicht mal am Rande über das internationale Regelwerk informiert waren.

In der Halle ist ausreichend Platz und Gelegenheit, sich so zu platzieren, dass man niemanden stört, der gerade eine Kugel spielen will. Das ist natürlich aus Sicht des einen oder anderen Teilnehmers kein Muss!

Man steht kreuz und quer auf und an den Bahnen, der Höhepunkt war es, als ein gegnerischer Spieler maximal 1,5 m halb rechts vor unserem Tireur ruhte, als dieser schießen wollte.

Noch ein Beispiel: Wir legen die erste Kugel ca. 5 cm rechts vor die Sau. Der Gegner schießt - ein Loch. Er schießt nochmal, trifft, beide Kugeln gehen ins Aus.

Das gegnerische Team sammelt sich in einer Ecke der Bahn und harrt der Dinge die da kommen.

"Ihr seid dran!", sagt unsere Vorlegerin.

"Wieso?"

"Weil wir erst dran sind, wenn Ihr den Punkt habt!"

"Wieso, im Moment hat doch keiner nen Punkt!"

"Eben. Wir hatten aber zuletzt den Punkt!"

"Wieso, die haben wir doch weg geschossen!"

Nein, liebe Foren-Teilnehmer, ich übertreibe nicht, genau so hat es sich zugetragen!

Ich ziehe, obwohl es ehrlich nicht meine Art ist, meine Schiedsrichter-Lizenz aus der Tasche, gehe zum Gegner, halte denen das Teil unter die Nase mit den Worten: "Ich glaube, wir brauchen nicht darüber diskutieren, wer die Regeln besser kennt, oder? Ihr seid dran, weil ihr unsere letzte Kugel nicht verbessert habt. Wir sind erst wieder dran, wenn ihr den Punkt habt - bitte!"

"Was ist das denn für ein Ausweis?"

Ich übertreibe immer noch nicht!

"Bist Du der Christoph Roderig aus dem Internet?"

"Nein, ich bin der Christoph Roderig aus dem Ruhrpott!"

Ich will gar nicht zu weit ausschweifen, aber es nervt kolossal, sich mit Leuten auseinander setzen zu müssen, die keinen blassen Schimmer vom Regelwerk haben.

Nur soviel, dass ich meinem Gegner sage: "Ihr könnt doch nicht hier bei einer Meisterschaft antreten, wenn ihr keinen Schimmer habt, wie die Regeln sind!"

Antwort: "Wieso können wir das nicht? Wo steht das?"

Eben, nirgends!

Es nervt aber tierisch!

Leute, die sich beim Legen mit der linken Hand auf dem Knie abstützen und mit der Rechten werfen.

Gegner, die leer sind und nach jeder unsererseits gespielten Kugel kollektiv zum Bild marschieren um sich einen Überblick zu verschaffen, was im Einzelnen passiert ist.

Partien, die vier Aufnahmen dauern, weil der Gegner weder legen noch schießen kann.

Sechs gegnerische Kugeln, die innerhalb von zwei Minuten gespielt werden nerven genauso wie Terrain-Studenten, die zwei Minuten ein Donée suchen, ohne genau zu wissen, was das überhaupt ist...

Wäre es nicht an der Zeit, Mindest-Standards zu setzen, was das Regelwerk und das Verhalten auf dem Platz angeht, bevor Leute an Meisterschaften teilnehmen dürfen?

Wäre es nicht an der Zeit, endlich ein geteiltes Lizenz-System einzuführen, A- und B-Lizenz? Wobei die A-Lizenz-Spieler eine richtige Prüfung machen müssen, was die oben beschriebenen Dinge angeht?

Dann könnte man auch zum Thema Alkohol, Rauchen etc. schärfere Regeln durchsetzen, die dann zumindest für A-Lizenz-Spieler gelten.

B-Lizenzen für den Breitensport - und dann meinetwegen "Hoch die Tassen!"

Nein, ich teile nicht die weit verbreitete Meinung, dass man mit den beschriebenen Vorgängen umgehen können muss - als "guter Spieler"!

Ich finde, dass das eine Zumutung ist!

Wie geht denn ein ambitionierter Tennisspieler mit einem Gegner um, der seine Aufschläge immer so von unten, Bratpfannen-mäßig hinter das Netz tropfen lässt?

Gestern waren es von 13 Teams mindestens 5, die unzureichend über die Regeln informiert waren - und mindestens 1, das bass erstaunt war, das es überhaupt schriftlich festgelegte Regeln gibt!

Viele Grüße von einem genervten

Christoph "aus dem Internet"

PS: Nein, es gab bei der Veranstaltung keinen offiziellen Schiedsrichter - jedenfalls keinen, der nicht selber gespielt hat!
__________________
Komm doch!
Roderig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2007   #2
boshendal
Inaktiver Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2007
Beiträge: 71
Danke verteilt: 0
0 Danke erhalten in 0 Beiträgen
boshendal befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

@Roderig

sehr guter Beitrag !
boshendal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2007   #3
bouler
Turniersieger
 
Registriert seit: 02.08.2007
Ort: BaWü
Beiträge: 178
Danke verteilt: 2
13 Danke erhalten in 7 Beiträgen
bouler wird schon bald berühmt werden
Standard

Ich wäre für eine theoretische Prüfung der Regeln, wenn es um den Erwerb der Lizenz geht. Lizenzturniere und Liga für Regelkundige, lizenzfrei für Jedermann(frau)

Das Modell A und B Lizenz halte ich nicht für nötig, wenn die Lizenzspieler eine Prüfung ablegen würden, wäre das Entspannung pur.

Fragt man einen Schiri, sagt dieser: gute Idee! Nötig wäre es sicherlich. Außer bei der Jugend, und denen, die viel in F gespielt haben gibt es leider in den Bereichen der Betagten und Femininen Spieler viel zu viele Wissenslücken. Dabei ist das Regelheft keine sehr umfangreiche Lektüre.

Christoph, ich fühle mit dir. Ich erinnere mich an ein Ligaspiel, wo ein Spieler 1,5 meter halb rechts vor mir lauthals seinem Vereinskollegen am anderen Platzende (20 m) zubrüllt, er solle ihm ein Bier mitbringen, just in dem Moment, wo ich zum Schuß gegen 13 aushole..... Oder jüngst eine Meisterschaft, wo der Gegner teils auf dem Feld, oder direkt daneben eine halbe Party veranstaltet, und die Aufforderung sich ruhiger zu verhalten nicht einmal wahrnimmt, vor lauter eigenem Krach mit den Zuschauern.
bouler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2007   #4
Bouli
Tireur
 
Benutzerbild von Bouli
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 85
Danke verteilt: 8
16 Danke erhalten in 8 Beiträgen
Bouli befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
das schöne am Pétanque-Sport ist es, dass jeder mitmachen kann. Das Einzige was nicht so schön ist, ist die Tatsache, dass jeder mitmachen kann.
Das finde ich auch schön


Zitat:
Hier ein paar Highlights, unter denen der ambitionierte, regelkundige Pétanque-Sportler mal wieder zu leiden hatte, weil die Gegner nicht nur blutige Anfänger waren (was man ja zunächst niemandem vorwerfen kann), sondern noch nicht mal am Rande über das internationale Regelwerk informiert waren.

Man steht kreuz und quer auf und an den Bahnen, der Höhepunkt war es, als ein gegnerischer Spieler maximal 1,5 m halb rechts vor unserem Tireur ruhte, als dieser schießen wollte.
Hier scheint großer Nachholbedarf zu sein. Da sind DPV und die Landesverbände gefordert. Es reichen nicht nur Downloads im Internet, weil der meist Ältere gar kein I-Net hat. Natürlich ist es auch Sache der Vereine seine Mitglieder dementsprechend zu informieren.


Zitat:
Noch ein Beispiel: Wir legen die erste Kugel ca. 5 cm rechts vor die Sau. Der Gegner schießt - ein Loch. Er schießt nochmal, trifft, beide Kugeln gehen ins Aus.

Das gegnerische Team sammelt sich in einer Ecke der Bahn und harrt der Dinge die da kommen.

"Ihr seid dran!", sagt unsere Vorlegerin.
"Wieso?"
"Weil wir erst dran sind, wenn Ihr den Punkt habt!"
"Wieso, im Moment hat doch keiner nen Punkt!"
"Eben. Wir hatten aber zuletzt den Punkt!"
"Wieso, die haben wir doch weg geschossen!"

Nein, liebe Foren-Teilnehmer, ich übertreibe nicht, genau so hat es sich zugetragen!

Ich ziehe, obwohl es ehrlich nicht meine Art ist, meine Schiedsrichter-Lizenz aus der Tasche, gehe zum Gegner, halte denen das Teil unter die Nase mit den Worten: "Ich glaube, wir brauchen nicht darüber diskutieren, wer die Regeln besser kennt, oder? Ihr seid dran, weil ihr unsere letzte Kugel nicht verbessert habt. Wir sind erst wieder dran, wenn ihr den Punkt habt - bitte!"

"Was ist das denn für ein Ausweis?"

Ich will gar nicht zu weit ausschweifen, aber es nervt kolossal, sich mit Leuten auseinander setzen zu müssen, die keinen blassen Schimmer vom Regelwerk haben.
Ja mein Gott. Du weißt selbst wie umfangreich das Regelwerk ist, man kann nicht alles wissen. Als erfahrener Pètanquespieler müsstest du doch eigentlich drüberstehen. Beim nächsten Mal wissen das jetzt deine Gegenspieler.


Zitat:
Nur soviel, dass ich meinem Gegner sage: "Ihr könnt doch nicht hier bei einer Meisterschaft antreten, wenn ihr keinen Schimmer habt, wie die Regeln sind!"
Die Antwort: "Wieso können wir das nicht? Wo steht das?" ist korrekt. Ich gehe davon aus, dass dein Gegner vielleicht die ein oder andere Regel nicht kannte, aber das heißt ja nicht, dass sie nun gar keine Ahnung hatte.
Soll jeder vor ner Meisterschaft einen Test ablegen, oder nur wenn du dabei bist?


Zitat:
Leute, die sich beim Legen mit der linken Hand auf dem Knie abstützen und mit der Rechten werfen.
Wieder was dazu gelernt. Wusste ich auch nicht.


Zitat:
Gegner, die leer sind und nach jeder unsererseits gespielten Kugel kollektiv zum Bild marschieren um sich einen Überblick zu verschaffen, was im Einzelnen passiert ist.
Ok, das nervt mich auch.


Zitat:
Partien, die vier Aufnahmen dauern, weil der Gegner weder legen noch schießen kann.
Kann ich auch nicht. Kannst mir paar kostenlose Trainerstunden geben?
Oder muss ich jetzt mit dem Sport aufhören, weil mir das schon dreimal bei Landesmeisterschaften passiert ist.


Zitat:
Sechs gegnerische Kugeln, die innerhalb von zwei Minuten gespielt werden nerven
aber das ist doch deren Problem.


Zitat:
Wäre es nicht an der Zeit, Mindest-Standards zu setzen, was das Regelwerk und das Verhalten auf dem Platz angeht, bevor Leute an Meisterschaften teilnehmen dürfen?
Genau. Nur wer die Regeln alle auswendig weiß, darf mitspielen unabhängig davon wie spielstark man ist. Ich bin dabei, aber nun kommt das Problem mit den 4 Aufnahmen.


Zitat:
Wäre es nicht an der Zeit, endlich ein geteiltes Lizenz-System einzuführen, A- und B-Lizenz? Wobei die A-Lizenz-Spieler eine richtige Prüfung machen müssen, was die oben beschriebenen Dinge angeht?
Für die ganz schlechten noch ne C-Lizenz. Für die, die Regeln nicht kennen und ganz schlecht sind (so wie ich) ne D-Lizenz. D wie DOOF, das wäre schön.


Zitat:
B-Lizenzen für den Breitensport - und dann meinetwegen "Hoch die Tassen!"
Ich fühle mich diskriminiert.


Zitat:
Ich finde, dass das eine Zumutung ist!
Ich finde es ne Zumutung, wenn mir jemand vorschreibt was ich alles wissen muss und alles können muss. Wenn mir dann noch einen Ausweis unter die Nase halten würde, das wär für mich ne Zumutung.


Zitat:
Viele Grüße von einem genervten Christoph "aus dem Internet"
Vielen Grüsse von einem Anfänger mit dickem Hals
__________________
Boulie
Bouli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2007   #5
Krysztoff
Weltmeister
 
Benutzerbild von Krysztoff
 
Registriert seit: 28.08.2007
Ort: Kreuzberg
Alter: 45
Beiträge: 520
Danke verteilt: 88
223 Danke erhalten in 97 Beiträgen
Krysztoff ist jedem bekanntKrysztoff ist jedem bekanntKrysztoff ist jedem bekanntKrysztoff ist jedem bekanntKrysztoff ist jedem bekanntKrysztoff ist jedem bekannt
Standard

das ist ein lustuger beitrag.aber hat denn nicht jeder mal so ähnlich angefangen?
für mich völlig unverständlich ist die tatsache, das ein schiedsrichter so etwas hier schreibt. ich würde mich als "anfänger" auf einem bouleturnier erst einmal erkundigen wie der schiedsrichter heisst. nicht das es der herr roderig ist, und mich aufgrund meiner regelunkenntnis, mittels seines ausweises, aus dem turnier verbannt.
__________________
beíjinhos
Krysztoff ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2007   #6
Roderig
Olympiasieger
 
Benutzerbild von Roderig
 
Registriert seit: 02.08.2007
Ort: münster
Alter: 49
Beiträge: 1.041
Danke verteilt: 167
1.193 Danke erhalten in 378 Beiträgen
Roderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes Ansehen
Roderig eine Nachricht über AIM schicken Roderig eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Vielleicht könnte man ja wirklich mal ein Merkblatt als PDF-Datei zum Download bereitstellen, in dem die häufigsten Anfänger-Fehler beschrieben werden!

Dabei hat für mich den absoluten Platz 1 folgender Hinweis:

Wenn eine Mannschaft keine Kugeln mehr hat, hat sie in der noch laufenden Aufnahme nichts mehr mit dem Geschehen auf dem Platz zu tun. Solange bis auch die andere Mannschaft alle Kugeln gespielt hat, wartet das "leere" Team ruhig im Hintergrund.

Platz 2:
Wenn ein gegnerischer Spieler im Kreis steht, platziere ich mich nach Möglichkeit außerhalb seines Wahrnehmungs-Radius.

Platz 3:
Wenn ich wissen will, wieviele Kugeln das gegnerische Team noch hat, zähle ich einfach alle gespielten und diejenigen, die mein Team noch hat, das Ergebnis subtrahiere ich von 12 - fertig!

Mir fehlt im Moment die Zeit diese Liste fortzuführen, vielleicht fällt dem einen oder anderen Nicht-Anfänger ohne dickem Hals noch was ein!

Viele Grüße,

Christoph
__________________
Komm doch!
Roderig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2007   #7
Roderig
Olympiasieger
 
Benutzerbild von Roderig
 
Registriert seit: 02.08.2007
Ort: münster
Alter: 49
Beiträge: 1.041
Danke verteilt: 167
1.193 Danke erhalten in 378 Beiträgen
Roderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes Ansehen
Roderig eine Nachricht über AIM schicken Roderig eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Platz 4:
Grundsätzlich ist, nachdem alle Kugeln gespielt sind, nichts "klar"! Nimm niemals eine Kugel aus dem Bild mit den Worten "Die ist klar!", wenn Du Dir darüber nicht im Vorfeld mit dem Gegner einig warst.

Platz 5:
Gib Deinem Gegner niemals Tipps: "Ich würde an Eurer Stelle schießen!" - auch nicht im Nachhinein "Wieso habt Ihr nicht geschossen!"

Platz 6:
Heb niemals gegnerische Kugeln auf, außer der Besitzer der Kugeln bittet Dich darum, oder Du hast vorher gefragt, weil Du sie Dir mal ansehen möchtest.
__________________
Komm doch!
Roderig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2007   #8
bouler
Turniersieger
 
Registriert seit: 02.08.2007
Ort: BaWü
Beiträge: 178
Danke verteilt: 2
13 Danke erhalten in 7 Beiträgen
bouler wird schon bald berühmt werden
Standard

hallo zoffel,

aber sieht das Regelwerk nicht genau das vor? Wenn man gegen die Regeln verstößt (Absicht oder Unkenntnis spielt da keine Rolle) dann kann man aus dem Turnier verbannt werden. Auf DMs greifen die Schiris härter durch, wenn auch etwas taktlos und uneinig, so ist ein Trend doch zu erkennen. Wenn nun bundesweit hoffentlich irgendwann einmal alle Schiris gleich durchgreifen, so würde sich zeigen, dass viele selbst der besseren Spieler sich dann wohl oder übel mal langsam ans Regelwerk halten müssten, wenn sie selbst sich nicht laufend von Kugeln oder sogar Partien verabschieden wollen (so geschehen in Berlin) am ersten Tag. Beim Finaltag waren die Schiris aber erheblich toleranter. Willkür oder Uneinigkeit? Irgendwann werden sie den Stellenwert wie in Frankreich erzielen, da wird jeder Verein wissen, was bei welchem Verstoß wie geahndet wird und dann werden die Vereine schon selbst dafür sorgen, dass die Lizenznehmer auch ein Regelheft lesen. Allerdings wird das sicher noch einige Zeit dauern.
Grüße
bouler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2007   #9
Roderig
Olympiasieger
 
Benutzerbild von Roderig
 
Registriert seit: 02.08.2007
Ort: münster
Alter: 49
Beiträge: 1.041
Danke verteilt: 167
1.193 Danke erhalten in 378 Beiträgen
Roderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes Ansehen
Roderig eine Nachricht über AIM schicken Roderig eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Hallo Bouler,

ich glaube, der Titel dieses Threads könnte ganz einfach entschlüsselt werden:

Boule ist ohne, Pétanque ist mit Schiedsrichter.

Vielleicht bekommt man das ganze Anfänger-Geknicker (inkl. Alk und Zigos - auch bei den "Besseren") bei Meisterschaften in den Griff, wenn dort grundsätzlich offizielle Schiedsrichter zum Einsatz kommen, die man auf entsprechende Regelverstöße hinweisen kann - und die dann auch Konsequenzen ziehen.

Ich habe das als Schiri erlebt, dass ich bei einem Liga-Spieltag einen Spieler der beim Schießen immer aus dem Kreis fiel verwarnt habe - und der dachte, ich will ihn veräppeln. Der hat das gar nicht ernst genommen, nach dem Motto: "Was hast Du denn als Aussenstehender hier mit unserem Spiel zu tun?"



Auf irgendwelchen Spaß-Turnieren bin ich der toleranteste Gegner den man haben kann. Auf Wunsch erteile ich auch gerne eine kleine Regelkunde. Da macht es mir auch nichts aus, wenn mein Gegner sich mit der einen Hand die Jacke zuhält und mit der Anderen durch die Gegend schmeißt...

Aber offizielle Turniere vielleicht ab sofort nur noch, wenn ein Schiedsrichter anwesend ist!

Viele Grüße,

Christoph
__________________
Komm doch!
Roderig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2007   #10
Bouli
Tireur
 
Benutzerbild von Bouli
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 85
Danke verteilt: 8
16 Danke erhalten in 8 Beiträgen
Bouli befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Platz 7:
Belehrungen von "Profis" oder die es werden wollen


Platz 8:
Ausweiszücker. Hey ich bin geprüfter Schieri , ich weiß alles und du hast keine Ahnung.
__________________
Boulie
Bouli ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
boule, petanque

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Petanque oder Boule im TV bouler Allgemeine Diskussionen 7 21.09.2007 18:00
Boule als Pétanque und Wissenschaft Klaus Kirchhof Allgemeine Diskussionen 6 02.09.2007 01:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
monsieurbernier.de