Bouleforum.de  

Zurück   Bouleforum.de > Boule-Themen > Allgemeine Diskussionen

Allgemeine Diskussionen Allgemeine Diskussionen, die Euch rund um das Boule-Spiel bewegen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.02.2015   #1
GerhardE
Newbie
 
Benutzerbild von GerhardE
 
Registriert seit: 14.05.2014
Beiträge: 8
Danke verteilt: 14
24 Danke erhalten in 6 Beiträgen
GerhardE wird schon bald berühmt werden
Standard Konsumverzicht beantragt

Der Klub für Kugelsport Münster hat in NRW beantragt bei allen offiziellen Turnieren auf einen Alkoholkonsum zu verzichten, auch zwischen den Partien.
Nachzulesen unter: www.ptank.de/Konsumverzicht beantragt.
Ein interessanter Antrag wie ich meine.

Geändert von GerhardE (26.02.2015 um 11:32 Uhr)
GerhardE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2015   #2
Roderig
Olympiasieger
 
Benutzerbild von Roderig
 
Registriert seit: 02.08.2007
Ort: münster
Alter: 49
Beiträge: 1.041
Danke verteilt: 167
1.193 Danke erhalten in 378 Beiträgen
Roderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes Ansehen
Roderig eine Nachricht über AIM schicken Roderig eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard AW: Konsumverzicht beantragt

Da Dein Link nicht funktioniert, hier der komplette Antrag des KfK Münster e.V. zur NRW-Landesverbandssitzung 2015:

Antrag des KfK Münster e.V. auf Änderung der Sportordnung des BPV NRW e.V., §2.

Beschlussvorschlag – der Verbandstag stimmt folgenden Änderungen zu:


§2 (2) a) wird wie folgt geändert:

Bei einer sportlichen Veranstaltung des BPV NRW gilt während eines laufenden Spieles für die an der jeweiligen Partie beteiligten Spieler das Verbot zu rauchen. Dies gilt für alles, dessen Nutzung als rauchen bezeichnet werden können: Pfeifen, Zigarren, Zigaretten, E-Zigaretten etc.


§2 (2) b) wird wie folgt geändert:

Bei den an einem laufenden Spiel teilnehmenden Spielern kann ein Verstoß gegen das Rauchverbot zunächst mit einer mündlichen Verwarnung geahndet werden. Wird das beanstandete Verhalten nicht unverzüglich beendet, folgt der Ausschluss des Spielers vom Wettbewerb für die gesamte Veranstaltung.


§2 (2) c) wird wie folgt ergänzt:

Bei einer sportlichen Veranstaltung des BPV NRW gilt während der gesamten Veranstaltung für alle Teilnehmer im laufenden Wettbewerb das Verbot, Alkohol zu konsumieren.


§2 (2) d) wird wie folgt ergänzt:

Bei einem Verstoß gegen das Alkoholverbot folgt der Ausschluss des Spielers vom Wettbewerb für die gesamte Veranstaltung.


§2 (4) wird ersatzlos gestrichen.

Begründung:

Der Alkoholkonsum während des Pétanquesports prägt das Bild unseres Sports in der Öffentlichkeit. Gemeinhin sehen Außenstehende den Boulesport als „gemütliches Beisammensein älterer Herrschaften bei Zigaretten und Rotwein“.

Alkohol und Zigaretten während sportlicher Veranstaltungen des BPV NRW sind nicht geeignet, einen Unterschied zwischen dem geselligen Boulespiel und dem wettkampforienterten Pétanquesport zu reklamieren. Dies steht sowohl der Gewinnung junger Menschen für unseren Sport (schon als Begründung einer Verweigerung seitens derer Eltern) als auch der Gewinnung von Sponsoren im Weg.

Gemeinhin mehren sich Beschwerden von Teilnehmern an Veranstaltungen des BPV NRW bezüglich angetrunkener oder betrunkener Gegner.

In das Protokoll der Bezirksversammlung Rheinland wurde sogar aufgenommen: (Zitat) „Uli weist wiederholt auf den teilweise ungezügelten Alkoholkonsum bei Wettkämpfen hin.“

Dem ist nur durch ein striktes und durchgängiges Alkoholverbot entgegen zu treten.

§2 (4) ist ein Armutszeugnis für einen Verband in seinem Anspruch ein „Sport“-Verband zu sein.

Hinweis: Es kann nicht darum gehen, ob und wie sich ein solches Alkoholverbot in der Praxis durchsetzen lässt - es geht vor allem darum, dass ein solches in der Sportordnung dokumentiert ist.
__________________
Komm doch!
Roderig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2015   #3
Elch
Turniersieger
 
Benutzerbild von Elch
 
Registriert seit: 06.03.2009
Beiträge: 103
Danke verteilt: 17
41 Danke erhalten in 24 Beiträgen
Elch wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Konsumverzicht beantragt

Lässt sich ganz einfach überwachen.

Wenn die Lizenz abgeholt wird, muss ein Alkoholtest gemacht werden.
Sollte der Wert darstellen, dass der Spieler fahruntüchtig ist, wird die Lizenz einbehalten und der Spieler automatisch für 8 Wochen gesperrt.
In wie weit der Ausrichter die Polizei über den Vorfall informiert wenn der Spieler sich ans Steuer eines KFZ setzt ist jedem Ausrichter selbst überlassen.
Elch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2015   #4
Lilli
Tireur
 
Registriert seit: 28.05.2014
Beiträge: 75
Danke verteilt: 17
39 Danke erhalten in 24 Beiträgen
Lilli sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreLilli sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreLilli sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard AW: Konsumverzicht beantragt

Zitat:
Zitat von Elch Beitrag anzeigen
Lässt sich ganz einfach überwachen.

Wenn die Lizenz abgeholt wird, muss ein Alkoholtest gemacht werden.
.
ach? "ganz einfach"?
Und wie machst du den Alkoholtest? die ganzen schönen "Blasen Sie mal ins Röhrchen"-Test sind nämlich sehr ungenau, da sie eben auf die Ausatemluft gehen....

ich sehe schon die ganzen Verfahren vor dem Sportgericht, weil gesperrte Spieler Wiederspruch einlegen, da sie -wahrheitsgetreu oder nicht- nur eben ein Hustenbonbon gelutscht haben...

Um einen Alkoholspiegel wirklich zu erfassen, brauchst du eine Blutprobe und ein Labor.....und wer bezalt das dann?

Außerdem ist ja nur der Konsum während der Veranstaltung untersagt....und wenn ein Spieler schon angetrunken zur Veranstaltung anreist?


Generell finde ich die Idee, Alkohol während des Spieles/der Veranstaltung einzuschränken positiv...meine beiden Töchter sind ebenfalls mittlerweile mit dem Boule-Virus infiziert und als Mutter bemängele ich es, dass sie auch bei Turnieren schon gegen angetrunkene Gegner spielen mussten.
Aber wie sowas umzusetzen bzw. zu kontrollieren ist...das ist ein ganz anderes Thema...
Lilli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2015   #5
Roderig
Olympiasieger
 
Benutzerbild von Roderig
 
Registriert seit: 02.08.2007
Ort: münster
Alter: 49
Beiträge: 1.041
Danke verteilt: 167
1.193 Danke erhalten in 378 Beiträgen
Roderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes AnsehenRoderig genießt hohes Ansehen
Roderig eine Nachricht über AIM schicken Roderig eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard AW: Konsumverzicht beantragt

Hallo zusammen,

wenn es uns gelingt, mit einer solchen Regelung den Alkoholkonsum erheblich einzuschränken, wären wir ja schon einen Schritt weiter.

Wirklich sanktionieren kann ein Schiedsrichter hier nur, wenn ein Teilnehmer offenlichtlich Alkohol konsumiert - alles andere ist illusorisch.

Beste Grüße,

Christoph
__________________
Komm doch!
Roderig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2015   #6
Daniel Klein
Europameister
 
Benutzerbild von Daniel Klein
 
Registriert seit: 30.08.2007
Ort: Mannheim
Alter: 49
Beiträge: 362
Danke verteilt: 629
226 Danke erhalten in 90 Beiträgen
Daniel Klein ist ein LichtblickDaniel Klein ist ein LichtblickDaniel Klein ist ein LichtblickDaniel Klein ist ein LichtblickDaniel Klein ist ein LichtblickDaniel Klein ist ein Lichtblick
Daumen hoch AW: Konsumverzicht beantragt

Grundsätzlich zu befürworten der Antrag, hatte mich schon gefragt, welcher Landesverband das als erstes diskutiert and the winner is: NRW

Ich gehe davon aus das größte Hindernis dabei werden weniger die Spieler, als eher die Ausrichter sein, die einen großen Teil ihrer Turniereinnahmen damit erzielen.

Zumindest im Ligabetrieb und für RLT wird das ein verdammt dickes Brett, das da gebohrt werden will. Für DM und LM sehe ich das nicht ganz so problematisch.

Aber das hat schon seine Logik, sobald die Lizenz im Spiel ist, sollte der Alkohol draußen bleiben.
Es ist ja schon eine groteske Situation. Versetzt euch in die Lage eines Außenstehenden: du gehst auf eine Veranstaltung einer Sportart, die Du nicht betreibst (z.B. Curling, Bogenschießen...).
Du schaust bei einem Wettbewerb zu, der vielleicht vorher in der lokalen Presse noch beworben wurde und die Sportler gehen zwischen den Partien an die Bar und trinken Bier, Wein, Sekt oder Ähnliches.
Anschließend geht es dann in die nächste Runde, dann wieder an die Bar usw. usf...
Um das Bild abzurunden, sind auch noch Jugendliche dabei.

Mit dieser Vorstellung vor Augen, frage ich mich schon, über was wir hier eigentlich reden bzw. reden müssen.

Und um das klar zu machen, ich schließe mich da voll mit ein, das Bier zum Mittagessen oder der Sekt nach einer Fanny gehört bei mir auch dazu, egal ob Fun- oder lizenzpflichtiges Turnier.

Zur Umsetzung und Kontrolle:
Die einfachste Lösung: es gibt schlichtweg keine alkoholischen Getränke bei lizenzpflichtigen Veranstaltungen, sprich die Ausrichter dürfen keinen Alkohol ausschenken.
Damit kann man zwar nicht verhindern, dass Rum in der Thermoskanne ist aber über kurz oder lang etabliert sich vielleicht eine andere Kultur auf dem Platz, in der Alkohol keinen Platz mehr hat.

Damit sind wir wieder bei den Turnierausrichtern/veranstaltern. Wie können die ihre Einnahmen ohne den Verkauf von Alkohol sichern?
Als Vereinsvorstand bräuchte ich schon deutliche Argumente, um das entsprechend abzusegnen.
Es hilft ja auch nicht viel prima neue Regeln zu schaffen aber nachher keine Ausrichter mehr zu finden...

Vielleicht braucht's aber auch nur höhere Startgelder oder eben eine ganz neue Denke unseres leistungssportlichen Bereichs.

Ich wünsche Christoph & Kugelsport Münster viel Erfolg!

Daniel
__________________
--
PC-Bouletten Mannheim - Daniel Klein
http://www.pc-bouletten.de
Daniel Klein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2015   #7
48axel
Vorleger
 
Registriert seit: 07.06.2010
Beiträge: 15
Danke verteilt: 7
1 Danksagung in 1 Beitrag
48axel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Konsumverzicht beantragt

Zur Information:
10 Millionen Menschen konsumieren Alkohol in gesundheitlich riskanter Weise, d.h. sie trinken täglich mehr als 12 g (Frauen) bzw. 24 g (Männer). Knapp 1,8 Millionen Menschen sind alkoholabhängig. Das Einstiegsalter für regelmäßigen Alkoholkonsum ist seit 1970 von 15 auf 12 Jahre gesunken.

3 Millionen Rauschgiftkonsumenten, davon konsumieren 2,4 Millionen Cannabis. Im Jahr 2013 verstarben 1.002 Menschen infolge ihres Rauschgiftkonsums, diese Zahl ist erstmals seit 2009 wieder angestiegen, im Vergleich zum Vorjahr um 6 Prozent. Das Durchschnittsalter der Drogentoten lag bei 37 Jahren. Die meisten Drogentodesfälle sind auf Vergiftungen in Folge der gleichzeitigen Einnahme verschiedener Substanzen zurückzuführen.

1,4 bis 1,9 Millionen Medikamentenabhängige, davon sind zwei Drittel Frauen. 4 bis 5 Prozent aller häufig verordneten Arzneimittel besitzen ein eigenes Suchtpotenzial.,
(Bundesverband Kreuzbund)

Übertragen auf uns Boule - Spieler könnten 20 % ein Suchtproblem haben.
Zumindest 1 Spieler aus einer Liga-Mannschaft könnte ist davon betroffen sein.

Geändert von 48axel (26.02.2015 um 18:44 Uhr) Grund: Nachtrag
48axel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2015   #8
si0397
Turniersieger
 
Registriert seit: 25.12.2011
Ort: Essen
Alter: 50
Beiträge: 190
Danke verteilt: 261
118 Danke erhalten in 67 Beiträgen
si0397 ist ein sehr geschätzer Menschsi0397 ist ein sehr geschätzer Menschsi0397 ist ein sehr geschätzer Menschsi0397 ist ein sehr geschätzer Mensch
Standard AW: Konsumverzicht beantragt

Mahlzeit!
Zitat:
Zitat von 48axel Beitrag anzeigen
Zumindest 1 Spieler aus einer Liga-Mannschaft könnte ist davon betroffen sein.
Wer auffe Arbeit heimlich saufen kann, sollte das auch beim Boulespielen hinbekommen - Oder verstehe ich das Anliegen Deiner Mail falsch?

Ich finde den Antrag gut. Zwar trinke ich auch mal zwischen den Spielen nen Sekt - um zu feiern oder mir Niederlagen aufzuhübschen - aber ich bin gerne bereit darauf zu verzichten um unser aller Image zu verbessern.

Und außerdem: Wo werden Boulespieler meist wahrgenommen? Beim gemütlichen Zock im Stadtpark, eine Hand anne Kugel, eine anne Flasche! Wie ich finde ein Grund mehr sich bei einer SPORTveranstaltung davon abzugrenzen. (Bitte nicht missverstehen: nicht von den Leuten im Stadtpark, sondern von dieser Einstellung zum Boulespielen!)

Schöne Grüße

si0397
si0397 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2015   #9
Otterberg
Europameister
 
Registriert seit: 20.01.2013
Alter: 51
Beiträge: 233
Danke verteilt: 28
71 Danke erhalten in 46 Beiträgen
Otterberg sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOtterberg sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard AW: Konsumverzicht beantragt

Wenn ich solch einen Antrage lese, kommt mir zuerst folgender Gedanke. Er beinhaltet auch ein Stück Feigheit. Warum? Oft sind die Veranstalter zu feige zu alkoholisierten Spielern zu sagen "Du bist hiermit vom Turnier ausgeschossen", weil sie oft die Auseinandersetzung mit diesem Typ von Spieler fürchten. Deshalb werden diejenigen die Verantwortungsvoll während eines Turniers mit dem Alkohol umgehen mit bestraft werden, sogenannte Sippenhaft. Für mich müsste der Antrag so formuliert werden, dass auch kein Alkohol ausgeschenkt werden darf. Willst du während eines Spiels hingehen und einen Alkohol- oder gar Drogentest verlangen? Bei uns spielen viele Franzosen mit. Die Frauen trinken öfters einen Begrüßungssekt u. die Männer einen Ricard. Was macht ihr denn mit den Exspielern, die während eines Turniers ausgeschieden sind u. draußen stehen u. sich eine Flasche nach der anderen rein ziehen u. zu jeder Aktion ihre Prollbemerkung machen und auch rauchen. Damit keine Missverständnis entsteht. Besoffene haben bei einem Spiel nichts zu suchen und müssten von den Verantwortlichen auch aussortiert werden. Ich persönlich bin Nichtraucher, habe allerdings nichts dagegen wenn Leute während eines Spiels rauchen. Aber Kippen durch die Gegend schmeißen geht bei mir schon gar nicht. Aber welcher Veranstalter hat schon Aschenbecher am Spielfeldrand stehen. Noch was, diese Antworten von mir sind kein Angriff auf eine einzelne Person oder Gruppe, sondern nur Gedankengänge zu diesem Thema
Otterberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2015   #10
Bobbele
Turniersieger
 
Benutzerbild von Bobbele
 
Registriert seit: 15.10.2008
Ort: Duisburg
Alter: 52
Beiträge: 105
Danke verteilt: 117
102 Danke erhalten in 38 Beiträgen
Bobbele sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBobbele sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBobbele sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard AW: Konsumverzicht beantragt

Hier mal ein Auszug aus einem Interview von 2007 mit Andreas Kröckel, seit 1987 aktiv und einer der besten Dartspieler in Deutschland:
„Zwischen den Spielen ist das bei mir unterschiedlich, manchmal stehe ich mit den Leuten rum, quatsche und trinke ein Bierchen, da stehe ich auch zu. Die ganzen Heuchler, die im Internet irgendwelche Leute anprangern, weil sie auf einem Turnier Alkohol getrunken haben, gehen mir auf den Keks. Das ist immer noch unser Hobby. Ich gehe montags bis freitags arbeiten, und was ich am Wochenende mache, ist immer noch meine Sache, sofern ich mich benehme. Natürlich soll sich da keiner besaufen und zuschütten, dann kannst du ohnehin kein Turnier gewinnen. Aber ich finde es eine Frechheit, wenn sich die Leute im Internet aufregen, weil irgendwelche Leute zwei, drei Bierchen und vielleicht mal einen kleinen Wodka getrunken haben. Das ist für mich eine Farce, das ist typisch deutsch. Da kriege ich einen Anfall.
Ich bin allerdings auch dagegen, dass am Board getrunken wird. Was ich jedoch vor oder nach dem Spiel an der Theke mache, das sollte mir schon selber überlassen werden. Auch die internationalen Top-Leute nehmen alkoholische Getränke zu sich, die geben das ja auch zu. Außer Phil Taylor, der trinkt nur Tee, ich lache mich kaputt. Wenn man ein paar Bierchen braucht, um locker zu sein, dann sollte man auch den Arsch in der Hose haben und dazu stehen. Früher war es natürlich etwas übertrieben, als Jocky Wilson mit dem Whiskyglas auf der Bühne stand.“
Das komplette Interview findet ihr hier: http://www.darts1.de/interviews/kroeckel1.php

Einen sehr ausführlichen Text findet man auch in einer Kolumne von Gordon Shumway aus dem Jahr 2007. Ein Leichtes, darin Dart durch Pétanque zu ersetzen…
http://www.dartn.de/page.asp?id={404561D6-2575-4413-9D3B-EC574698AD17}
Bobbele ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
beantragt, konsumverzicht

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Forum beantragt Roderig Forum beantragen 1 16.09.2007 19:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
monsieurbernier.de