Bouleforum.de  

Zurück   Bouleforum.de > Boule-Themen > Spielerportraits

Spielerportraits Hier findet Ihr Spielerportraits von interessanten Boulespielern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.03.2009   #1
XBerg
Boule-Gott
 
Benutzerbild von XBerg
 
Registriert seit: 19.07.2007
Ort: hamburg
Alter: 54
Beiträge: 1.795
Danke verteilt: 254
546 Danke erhalten in 230 Beiträgen
XBerg kann auf vieles stolz seinXBerg kann auf vieles stolz seinXBerg kann auf vieles stolz seinXBerg kann auf vieles stolz seinXBerg kann auf vieles stolz seinXBerg kann auf vieles stolz seinXBerg kann auf vieles stolz seinXBerg kann auf vieles stolz seinXBerg kann auf vieles stolz sein
XBerg eine Nachricht über MSN schicken
Boule Portrait #26: Christian Hempel

Name:
Christian Hempel
Geburtsdatum:
7.2.71
Familienstand:
verheiratet, 3 Kinder
Wohnort:
Berlin Kreuzberg
Beruf:
Elektroinstallateur
Spitzname:
Gorilla
Seit wann bist Du im Forum registriert?
21. September 2007
Wie lautet Dein Nickname dort und was bedeutet er?
gorilla, mein Spitzname
Links- oder Rechtshänder?
Rechtshänder
Wann und wie hast Du angefangen Boule zu spielen?
1978, da war ich sieben. Richtig angefangen habe ich dann mit 13 mit Martin Teufel, der leider verstorben ist, und Uwe Beer.
Wie und wie oft trainierst Du?
Habe noch nie trainiert
Deine Lieblingsposition?
Tireur
Dein bestes Ergebnis?
5. bei der WM in Essen 1996, 3 x deutscher Meister, Coup der Nationen gewonnen auf La Réunion 1999, 2 x Nordseecup gewonnen
Deine beste Boule-Erinnerung?
1999, bei der WM auf La Réunion, war der damalige DPV Präsident Karsten Köhler, bereits schwer krank. Im Vorfeld der WM teilte er uns (Malte Berger, Tino Capin, Klaus Mohr und mir) mit, dass es sein Traum wäre, ein mal mit einer deutschen Mannschaft ein Finale zu erleben und mit der deutschen Fahne auf den Platz zu gehen. Diesen Traum konnten wir ihm mit dem Sieg beim Coup der Nationen erfüllen. Ein Jahr später ist er dann leider verstorben.
Dann noch meine erste deutsche Meisterschaft mit René Fitsche in Krefeld.

Deine schlechteste Boule-Erinnerung?
Auf einer Marseillaise Anfang der Neunziger spielte ich mit René Fitsche und Steffen Kleemann. Wir haben 7:0 geführt, das letzte Spiel am 2. Tag (6. oder 7. Spielrunde). Ich habe Schuss für 6 und treffe die Kugel, aber sie geht an die falsche Bande (Bande war nicht aus!). So machen wir nur 4 Punkte statt 6 und führen 11:0. Bei Stand vom 11:11 schieße ich die Sau mit der vorletzten Kugel. Die Sau ging auf ca. 30 Meter und war laut Schiri, der nachgemessen hat, nicht aus! Meine letzte Kugel lege ich dann ca. 2 Meter neben die Sau und der Gegner legt von seinen 4 Kugeln noch 2 rein - 11:13 verloren....


Deine Lieblingsspieler auf jeder Position? (Deutschland/Frankreich)
Leger René Fitsche, Klaus Mohr
Milieu Tino Capin, Klaus Mohr
Tireur Tino Capin / Christoph Lecluse
Nationale Erfolge?
3 mal deutscher Meister (2 x Doublette 1990 + 1999, 1 x Triplette 1996), viele Turniersiege
Deine Kugeln?
M30 78/700
Deine bisherigen Clubs?
BC Berlin, Boule Internationale Darmstadt, 1. BC Kreuzberg
Dein Club für die Saison 2009?
1. BC Kreuzberg
Deine Lieblingsspielpartner?
Tino Capin, René Fitsche
Deine Ambitionen für 2009?
Keine, ich werde kaum spielen. Ausnahme ist die Bundesliga, wenn die Zeit da ist
Was denkst Du über das deutsche Pétanque?
Es gibt in Deutschland sehr viele Talente. Leider können diese aber aufgrund fehlender mentaler Stärke und Erfahrung nicht die entscheidenden Kugeln bringen. Jeder, der mal was gewinnt, wird viel zu schnell in den Himmel gelobt und denkt er ist der Größte. Dabei bleibt der Beweis einer Konstanz über mehrere Jahre oft aus. Tino Capin, Sascha Löh, Sascha Koch, Malte Berger und Klaus Mohr sind für mich die Spieler, die seit Jahren und bis zum heutigen Tag konstant und erfolgreich Boule spielen.
Hast Du eine Anekdote zu erzählen?
1984 bekam ich von der Kreuzberger Bouleszene meinen ersten Kugelsatz geschenkt. Der hielt leider nur zwei Tage. Nach einem Carreaux-sur-place zersprang eine Kugel in zwei Hälften... So viel zu meinem ersten Kugelsatz
Hast Du einen Tipp für jüngere Spieler?
Erfolg und Misserfolg liegen nahe zusammen, Geduld und Kontinuität werden belohnt. Es zahlt sich aus, als Team zusammen zu bleiben, auch wenn es mal nicht so läuft. Denn nur aus Niederlagen lernt man! Das gilt übrigens auch für den DPV
Machst Du noch einen anderen Sport?
Fußball
Weitere Kommentare?
Ich vermisse die DM-Spiele zwischen Malte Berger & Klaus Mohr auf der einen und Tino und mir auf der anderen Seite. Wir haben uns ständig provoziert und angemacht, ohne dabei aber den Rahmen der Fairness zu verlassen.
Bin wahrscheinlich der Einzige, der 5 Endspiele bei deutschen Meisterschaften verloren hat (3 x Doublette, 2 x Triplette)...
XBerg ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
christian hempel, portrait

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Boulistenaute-Portrait #515: Christian Fazzino - Boulespieler des Jahrhunderts Gerrit Spielerportraits 12 23.03.2010 17:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
monsieurbernier.de