Bouleforum.de  

Zurück   Bouleforum.de > Boule-Themen > Allgemeine Diskussionen

Allgemeine Diskussionen Allgemeine Diskussionen, die Euch rund um das Boule-Spiel bewegen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.02.2018   #31
Bouleeraner
Milieu
 
Registriert seit: 15.01.2016
Alter: 47
Beiträge: 38
Danke verteilt: 19
6 Danke erhalten in 6 Beiträgen
Bouleeraner befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Boule AW: Sehr weiche Kugeln als Leger?

Ich spiele seit einem Jahr meist die italienischen Linea Futura (110er Bronze). Kaufgrund: mir viel zu Weihnachten nichts anderes ein und die passten gut in meine Sammlung (Boule Bleue 140er, Inox 115er, JB JB 150er und MS CZ Inox 135er). Beim Tet-a-te gegen mich selbst wechsel ich die Kugeln oft durch und - oh Wunder- mit allen kann man gut spielen, auch auf verschiedenen Untergründen. Klar haben die 110 und 115er mehr kleine Dellen und bei groben Schotter auch Riefen, aber das stört nicht weiter. Die weichen Kugeln verspringen beim falschen Donnee genau wie die harten, Vorlauf, Nachlauf, Rücklauf, Carreau -alles Banane
Ich zumindest merke keinen Unterschied bei der Härte, auch nix vom besonderen Verhalten- nur der Klang beim direkten Eisenschuss ist immer anders
Ich glaube dieser ganze Materialkram (ob innere Streben bei MS, harte Kugeln die sich durch Obut Spezialstahl wie weiche spielen , Carbonestahl, Inox, Bronze oder Messing, entsprechende Härte, Speziavergütung und minimale Fertigungstoleranzen) ist alles Kokolores. Letzten Endes werfen wir nur Metallkugeln in den Dreck, zu Not auch genagelte Holzkugeln und das so gut es irgendwie geht
Bouleeraner ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2018   #32
padmavajra
Vorleger
 
Registriert seit: 08.07.2017
Beiträge: 12
Danke verteilt: 2
1 Danksagung in 1 Beitrag
padmavajra befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Sehr weiche Kugeln als Leger?

Wir haben auf den Estrich vor unserem Vereinshäuschen verschiedeneKugeln aus gleicher Höhe fallen lassen. Egal wie oft wir es versucht haben, die 110er (Supercou und Ton'R) sprangen genauso hoch wie die 125er ATX, die 130er MS Inox und 135er MS Cara. Lediglich die Match+ und die L'IT hüpften deutlich weniger hoch. Dennoch glaube ich kaum das man diesen Unterschied spürt ausser auf extrem harten Böden.
Nicht nur Quintais spielt miut harten Kugeln auch Dylan Rocher schiesst damit.
Ich probiere immer alles Neue aus was mir unter die Finger kommt (dank meiner Mitspieler die mich probieren lassen) und die einzigen wirklichen Unterschiede die ich feststellen konnte sind die Abnutzung, die Riefen und Dellen die die Kugeln bekommen und die Griffigkeit der Oberflächen. Da gibt es bei meinen Kugeln schon deutliche Unterschiede die ich weniger auf die Materialhärte als auf die letztdendliche Oberflächenbehandlung zurückführe. Meine La Franc Inox, Härte 125 hat mehr Dellen als die einige Monate ältere Obut IT, Härte 115, allerdings weniger Riefen. Die RCC sind nach zwei Jahren eine Katastrophe wohingegen die Ton'R noch akzeptabel aussehen. Es hilft nur viel ausprobieren bis man seine Lieblingskugeln gefunden hat und dann damit solange spielen bis man neue Lieblingskugeln findet.
padmavajra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2018   #33
Painhunter
Milieu
 
Registriert seit: 15.05.2017
Beiträge: 34
Danke verteilt: 19
6 Danke erhalten in 5 Beiträgen
Painhunter befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Sehr weiche Kugeln als Leger?

Ja ich denke mittlerweile auch, das da DEUTLICH weniger im Spiel ist was das material betrifft als wir uns alle dabei denken...
Painhunter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2018   #34
Otterberg
Europameister
 
Registriert seit: 20.01.2013
Alter: 51
Beiträge: 229
Danke verteilt: 28
71 Danke erhalten in 46 Beiträgen
Otterberg sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOtterberg sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard AW: Sehr weiche Kugeln als Leger?

Ich denke auch, dass das überschätzt wird. Was mir viel zu kurz kommt und mir wichtiger erscheint und wenig darüber berichtet wird, sind die anatomischer Voraussetzungen eines Spielers. Man liest zwar überall messen Fingerspitze bis da und dorthin aber hier sind doch noch Faktoren, die meiner Meinung nach zu wenig beachtet werden. Das wären vor allen dingen der Handumfang. Der eine hat Hände, da könntest du damit Kohlen schippen, der andere hat sehr schmale Hände. Beide haben die gleichen Handlänge beim messen. Für die schmale Hand ist eine 73 Kugel das äußerste der Gefühle, jemand mit breiten Händen könnte locker eine 80 spielen. Beim schießen kann auch die Fußgröße eine Roller spielen. Einer mit Waldbrandaustretern kann seine Füße anders stellen als jemand mit Fußgröße z. B. 38. Auch die Masse eines Körpers spielt eine Rolle. Da liest man auf kaum was drüber. Früher dachte ich die Kugelbeschaffenheit sei das wichtigste, heute bin ich mir sicher, dass die Anatomie eines Spielers das wichtigste ist

Geändert von Otterberg (26.02.2018 um 21:00 Uhr)
Otterberg ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
Kugeln, leger, weiche

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gesucht Sehr weiche Kugeln Painhunter Lost & Found 0 19.06.2017 09:29
Biete ktk kugeln 71/680 minh t. Kugelmarkt 2 05.03.2014 18:10
PVRLP Rheinland-Pfalz präsentiert sich sehr gut im Saarland RSS Newsposter Nachrichten aus den Landesverbänden und dem DPV 0 10.11.2012 22:07
Leger - Mileu - Tireur bouler Allgemeines 31 25.02.2010 22:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
monsieurbernier.de