Bouleforum.de  

Zurück   Bouleforum.de > Boule-Themen > Allgemeine Diskussionen

Allgemeine Diskussionen Allgemeine Diskussionen, die Euch rund um das Boule-Spiel bewegen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.07.2008   #1
Olaf
Newbie
 
Benutzerbild von Olaf
 
Registriert seit: 03.08.2007
Ort: Langenhagen
Beiträge: 1
Danke verteilt: 1
0 Danke erhalten in 0 Beiträgen
Olaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Bericht LM mixte in Krähenwinkel auf Planetboule

Berichterstattung LM mixte in Krähenwinkel auf Planetboule

Mein lieber Nils,

übers Ziel hinausgeschossen wurde hier ganz sicher, aber eher in der Berichterstattung.
Eine Landesmeisterschaft ist eine der sportlich hochwertigsten Veranstaltungen, die ein Landesverband ausrichten kann. Dass nun gerade Du als ehemaliger Vizepräsident und Vorstandsmitglied des NPV (Dein Sitz ist doch noch fast warm), solch einen Wettkampf als gesellige Spaßveranstaltung hinstellst, auf der Alkoholkonsum unbedingt dazu gehören muss, empfinde ich als erschreckend. Auch, dass Du die Teilnehmer, die zum überwiegenden Teil die Entscheidung des gastgebenden Vereins voll akzeptiert und als absolut nachvollziehbar und überfällig betrachtet haben, als unkritische Jasager hinstellst, stößt ganz sicher eher auf Befremdung. Ich meine, die teilnehmenden SpielerInnen wussten sehr wohl wofür sie applaudieren. Die meisten Turniere im Jahr sind ohnehin lizenzfrei und da soll nach meiner Meinung jeder tun und lassen können was er/sie möchte, solange damit niemand anderes, mehr als den Umständen entsprechend unbedingt notwendig, belästigt wird. Auf solchen Veranstaltungen bin ich absolut bei Dir und Deiner Meinung. Da gehört ein geselliger Frustschluck, oder Siegertropfen zwischen den Runden durchaus dazu. Gerade am vergangenen Wochenende war das wieder nahezu in Reinkultur in Berlin beim GP zu erleben. (Übrigens größten Respekt und Kompliment an die Ausrichter vom Club Bouliste für so ein kultverdächtiges Event) Wie Du Dich sicher noch erinnerst, haben wir da auch schon den einen oder anderen Becher zusammen geleert.
Aber eine LM ist eine ganz andere Baustelle. Es ist eine Vorqualifikation für eine DM und damit sehr wohl eine Sportveranstaltung, auf der auch ohne Nada und Antidoping blabla, Alkohol absolut nichts zu suchen hat. Zumindest nicht für die Aktiven.
Möglicherweise waren die applaudierenden Teilnehmer ja noch genervt von den Unverbesserlichen, die es auf der LM Triplette in Braunschweig trotz bestehenden Alkoholverbotes nicht aushalten konnten und schon nach der ersten Runde, in einer Hand die Kugeltasche und in der anderen die Bierflasche, bestens aufgelegt und fröhlich scherzend an den versammelten Pressevertretern und Schiedsrichtern, in Richtung ihrer Spielbahnen zogen. Wenn wir mit unserer komischen Randspiel/Sportart tatsächlich irgendwann in ferner Zukunft mal ernst genommen werden wollen und evtl. vorhaben die örtlich ansässigen Gewerbetreibenden dazu zu bewegen, ihre sauer verdiente Kohle in ein Sponsoringkonzept mit den verrückten Eisenschmeißern zu versenken, dann müssen wir wohl oder übel auch irgendwann mal anfangen uns halbwegs seriös zu benehmen. Und wenn jemand damit ein Problem hat mal für lächerliche fünf Spielrunden auf sein, wie du es bezeichnest „Feierabendbierchen“ zu verzichten, dann hat er meiner Meinung nach nichts auf einer LM, DM, Länderpokal und ähnlichen Veranstaltungen zu suchen und sollte sich evtl. auf die geselligen, spaßigen Turniere zurückziehen, von denen es ja auch zur Genüge gibt. Wenn ich meine Vorstandskollegen, Leute von der örtlichen Presse und finanzkräftige Unterstützungswillige dazu bewegen kann, sich mal ein Highlight des Boulesports in Niedersachsen aus der Nähe anzusehen und darauf hoffe, dass das technische Können und sportliche Auftreten von Spitzenspielern wie Danny, Jan, Sascha und anderen dazu beitragen kann, das Ansehen der Sportart Boule zu verbessern und damit die Aussichten auf evtl. Fördermittel erheblich zu erhöhen, dann ist es einfach absolut unangebracht, peinlich und kontraproduktiv wenn die `Gegner` dieser Aushängeschilder mit Bierflasche auf dem Spielfeld erscheinen. Vollkommen richtig merkst Du auch an, dass man sich durch den Konsum von Alk. ja keinen Leistungsvorteil erwirbt, sondern eher das Gegenteil der Fall sein wird und das Leistungsvermögen und die Konzentrationsfähigkeit abnimmt. Da auf Lm´s in Niesa wie Du weißt immer Schweitzer System gespielt wird, bist Du doch wohl direkt vom Leistungsvermögen Deiner Gegner abhängig. Stichwort Buchholzpunkte. Wenn man also das zweifelhafte Vergnügen hat, schon im ersten Spiel den Träumen des Gegners von einer DM Teilnahme, einen empfindlichen Dämpfer zu verpassen und der sich daraufhin dem Genuss von diversen `Feierabendbierchen hingibt und in der Folge konsequenterweise kein Spiel mehr gewinnt, dann werden einem am Ende ganz sicher die Buchholzpunkte für eine eigene DM Teilnahme fehlen. Das ist dann ganz sicher und unzweifelhaft unsportliches Verhalten. Abschließend möchte ich Dich gerne noch auf die geltende Sportordnung des NPV hinweisen, die Dir als EX Vorstand eigentlich bekannt sein sollte?? Da ist in Anhang 3 so einiges über die Richtlinien für die Ausrichtung von LM´s und RL-T nachzulesen.
Aber keine Angst Nils, Deinen Joghurt darfst Du sicherlich auch weiter ungerügt und öffentlich bei uns essen und musst nicht den langen Weg zum Vereinswirt auf dich nehmen.

Olaf Koszewski

Dies ist übrigens meine pers. Meinung und hat nichts mit dem gastgebenden Verein TSV Krähenwinkel Kaltenweide zu tun.



Sportordnung NPV Anhang 3, Richtlinien für die Ausrichtung von LM und RL-Turnieren

Alkohol und Rauchen
Auf allen Spielflächen ist während der Veranstaltung Rauchen und Konsumieren von alkoholhaltigen
Getränken für alle verboten. Um die Spielflächen herum und bei terrain libre ist durch ausreichenden
Abstand dafür zu Sorgen, das Spieler nicht durch Rauchende und Trinkende gestört werden. Für die
Spieler und Schiedsrichter gilt das Alkohol- und Rauchverbot während der Spiele generell. Die Einhaltung
der Verbote ist durch den ausrichtenden Verein und die Schiedsrichter zu kontrollieren.
Olaf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2008   #2
OOSTERMANN
Weltmeister
 
Benutzerbild von OOSTERMANN
 
Registriert seit: 19.07.2007
Ort: Lübeck, Schleswig-Holstein, Deutschland
Alter: 51
Beiträge: 469
Danke verteilt: 132
47 Danke erhalten in 35 Beiträgen
OOSTERMANN wird schon bald berühmt werdenOOSTERMANN wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Bericht LM mixte in Krähenwinkel auf Planetboule

hallo olaf,
kann mich dem nur anschließen!
__________________
Liebe Grüße ...

OOSTERMANN


Die Wahrheit liegt an der Sau - aber nicht mehr lange!
OOSTERMANN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2008   #3
Nils
Milieu
 
Benutzerbild von Nils
 
Registriert seit: 21.07.2007
Ort: Hannover
Beiträge: 27
Danke verteilt: 0
37 Danke erhalten in 4 Beiträgen
Nils wird schon bald berühmt werdenNils wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Bericht LM mixte in Krähenwinkel auf Planetboule

Moin Olaf,

ohne Zweifel habt ihr eine super LM veranstaltet ... das ist in meinem Bericht hoffentlich auch so rüber gekommen. Nachzulesen unter:

http://www.planetboule.de/index.php?...rticle&sid=767


Nun hatte ich - eingeleitet mit "Meine Meinung" - auch mal etwas zu kritisieren. Vielleicht wäre es besser gewesen, wenn dieser Teil gleich hier ins Forum gekommen wäre. Aber allemal ist es ein Thema, über das diskutiert werden kann.

Du hast vollkommen Recht: Bei einer DM, LM, Ranglistenturnier etc. haben Bier und Zigaretten auf dem Spielfeld nichts zu suchen. Da bin ich Deiner Meinung und Deine Belehrungen könnte man gut als Beleidigung auffassen, da ich dies gar nicht kritisiert habe. Wobei hier auch schon die ersten Schwierigkeiten auftauchen, über die wir mal nachdenken könnten.

Beispielsweise war Travemünde kurzfristig kein Lizenzturnier mehr. An der sportlichen Qualität ändert das erstmal gar nichts - aber daran, dass dann das strikte Rauch- und Alkoholverbot auf dem Platz nicht mehr greift. Hier könnte man jetzt schonmal darüber nachdenken, ob bei einem Turnier diesen Formates und mit dieser Öffentlichkeitswirkung nicht viel mehr darauf geachtet werden sollte, dass es sich um eine Sport und keine reine Spaßveranstaltung handelt. Jedenfalls hat es mich am Sonntag als Zuschauer des Finales (im C-Turnier) auf dem Carree d'Honneur etwas gestört, dass 10 Meter entfernt offensichtlich betrunkene Akteure lautstark ein Funspiel veranstaltet haben (übrigens aus den Vereinen, denen wir beiden angehören).

Aber zurück zum Thema: Bei der LM habt ihr euch dazu entschlossen, bis zum Ende der 5. Spielrunde am Platz keine alkoholischen Getränke auszuschenken und viel Applaus dafür geerntet. Ihr seit ja auch nicht dazu verpflichtet. Die Begründung, es den Schiedsrichtern leichter machen zu wollen, leuchtet mir jedoch nicht ein, da es nicht untersagt ist, zwischen den Spielen ein Bier zu trinken und es für einen Schiedsrichter auch nicht schwer sein dürfte, einen Spieler, der sich nicht an das Rauch- und Trinkverbot auf dem Spielfeld hält, zu disqualifizieren.

Ich finde, dass es eine sehr gefährliche Entwicklung ist, den Teilnehmern generelle Verbote und Verhaltensregeln zu erteilen, die weiter reichen, als es die Spielregeln oder mehrheitlich beschlossenen Ordnungen vorgeben. Richtiger wäre es doch, bei der nächsten Hauptversammlung zu diskutieren und dann gemeinsam zu beschließen, wie weit wir gehen wollen. Auf der einen Seite die Freiheit des einzelnen Boulespielers - auf der anderen Seite die Außenwirkung unseres Sports, die Interessen von Sponsoren und Medien.

Sollten wir, wie es in Schweden üblich ist, ein generelles Alkoholverbot erteilen und wo ziehen wir die Grenze zwischen Sport- und Spaßveranstaltung? Würde es in den Medien nicht besser aussehen, wenn die Boulespieler Sportschuhe statt alter Latschen tragen würden? Wie sieht es mit großen Rückennummern wie bei anderen Sportarten (Laufen, Fußball) aus? Was würde Sinn machen, was macht das Boulespiel endgültig kaputt?

Ich finde, Boule ist nunmal mit vielen anderen Sportarten nicht zu vergleichen. Wir Boulespieler sind Individualisten, die neben dem sportlichen Wettkampf die Lebensart schätzen, die mit Boule eng verbunden ist. Das Leben zu genießen, Geselligkeit, alles etwas ruhiger anzugehen ... das alles ist auch Boule. Und diese Facetten verschwinden nicht automatisch, wenn der Wettkampf hochklassiger wird. Im übrigen finde ich es gut, dass wir noch nicht von Sponsorengeldern und den Medien abhängig sind, sondern selber entscheiden, wie und mit welchen Auflagen wir Boule spielen.

Gruß Nils
__________________
Allez les boules & bytes!
Nils ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bericht, krähenwinkel, mixte, planetboule

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Übernachtung gesucht für DM Mixte in Krähenwinkel Daniela Allgemeine Diskussionen 0 23.06.2008 21:09
1. Mai Mixte in Berlin Kreuzberg XBerg Turniere 1 05.05.2008 22:15
DM Doublette Mixte 2008 (Bacharach) XBerg Turniere 0 25.03.2008 12:57
Triplette Mixte in der Beach-Halle MBeikirch Turniere 0 04.03.2008 08:50
Bericht Hallenpokal Marius Allgemeine Diskussionen 1 04.02.2008 22:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
monsieurbernier.de